Aktien übertragen an die Holding

ist es möglich Aktienanteile von anderen Fluglinien von der nichtbörsennotierten Tochter an die Holding zu übertragen, ähnlich wie ein Flugzeugtransfer ohne Ausgleich ? Falls nicht, ist es dann erlaubt die Aktien über den Markt zu handeln zwischen Tochter und Mutter ?

Nein und nein.

was du brauchst ist ein zwischenhändler

aber der zwischenhändler darf kein gewinn machen

also für den aktuellen preis einfach kaufen und für den selben preis wieder verkaufen

EDIT: Und was mich dann doch überrascht hat:

Es geht anscheinend doch, was gar nicht gehen darf:

http://devau.airlinesim.aero/action/holding/stock?id=1720

kann mir jemand sagen wie das geht?

Wenn ich jetzt nicht unheimlich irre, dann ist das sehr wohl erlaubt, aber wird nur zu Marktpreis gehandelt!

Also es ist auf jeden Fall nicht unterbunden und wurde auch immer mal wieder in Posts erwähnt.

Wollte jetzt kein extra Thread dafür aufmachen: Darf ich wenn meine Fluggesellschaft selber noch eine Tochergesellschaft hat die Aktien der Tochter an die Holding verkaufen um diese quasi ebenfalls an die Holding zu transferieren? Oder ist das verboten?

Wie gesagt - m.W. sollte das gehen, nur keine freie Preiswahl sondern der Preis ist dann vom System der errechnete Unternehmenswert.

Verkauf hin, Verkauf her. Da hätte ich auch mal eine Frage:

Ist es möglich das ich eine Airlines von Holding A an Holding B (mein selbiger Account wie Holding A) verkaufe? - Nein, das weiss ich.

Aber wäre es gegen die Spielregeln, das meine Holding A an eine andere nicht mir gehörende Holding verkauft und ich mit Holding B zurückkaufe?

Eigentlich wäre das ein normaler Kaufakt, oder? Die Fremdholding würde natürlich zu Marktgerechten Bedingungen kaufen, d. h. mit Gewinn verkaufen.

Nein, eben genau das soll nicht passieren - wenn dann sehr zeitnah und ohne Gewinn!