Cargo-Geschäft beginnen?

Hallo liebe AirlineSim-User,

ich habe meinen Hauptsitz in Deutschland (Pearls) und hab mich bisher nur auf das Passagiergeschäft konzentriert. Jetzt würde ich mich gerne langsam und kontinuierlich in das Frachtgeschäft einbringen. Für diesen Schritt habe ich mir zwei Antonov AN-12 gekauft, doch auf den bis jetzt versuchten Strecken ließ sich einfach kein Gewinn erzielen. Ich weiß nicht wie ich diese Maschinen sinnvoll einsetzten kann und dafür brauch ich nun eure Hilfe. Als [color=#333333][font=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][size=2]Wartungsanbieter hab ich [/size][/font][/color]Amethyst Engineering.

Vielleicht habt ihr Tipps und Tricks (auch eventuelle Länder und Strecken)!

Wäre euch für viele und hilfreiche Antworten sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Tom

DAs Cargogeschäft ist wie das PAX-Geschäft ein hart umkämpftes, was aber schon allein dadurch schwieriger wird, da kaum weitere Einstellungen bis auf den Preis möglich sind. Der einzige Vorteil, dir steht die gesamte Welt offen. Ändert aber nix wenn man nicht weiß wo man starten soll. Ideal wäre es, wenn du dir die größeren Airports (nicht die Mega-Airports, da meist über ausreichend Kapazitäten verfügen) anschaust und dort nach "offenen Nischen" suchst. Eine AN12 ist ja jezze auch kein klassischer Großtransporter und da solltest du an Airports zwischen 6-8 Strichen doch schon fündig werden. Ich kenne aber nicht den Markt auf Pearls, aufgrund der großen Spielerschaft ist ein Spielen dort sicherlich schwieriger als auf anderen minder-frequentierten Servern. Aber prinzipiell läßt sich sagen, das man auch typischerweise mit einem lokalen/regionalen Feedernetzwerk für ein HUB beginnt und dann wie im PAX-Geschäft stetig expandiert.

grüße,

zykez

472

Beispiel.png

Hier sieht man ein Beispiel mit 100%

Ich nehme an, du verlangst auf der Route den Standardpreis oder etwas in der Nähe. Damit macht man bei vielen kleineren Frachtflugzeugen niemals Gewinne, zudem wenn sie auch noch alt sind. Wie man eindrücklich sieht, wird hier fast alles von der Wartung aufgefressen. Du musst Routen finden, auf denen du deutlich höhere Preise nehmen kannst - Nischen finden, tolles Netzwerk oder IL-Partner haben usw.

Ob die Antonow auf gesättigten Märkten gut eingesetzt werden kann, wage ich zumindest zu bezweifeln. Aber das können dir Leute besser sagen, die sie schon ausprobiert haben.

Ich weiß ja nicht, aber vielleicht hab ich ja nen falschen Wartungsanbieter?

Cargo lohnt sich glaub ich erst ab 125%-Preis, könnt natürlich auch je Flotte und Konzept unterschiedlich ausfallen. Ich fuhr aber früher damit eigentlich recht gut.

grüße,

zykez

Ich hab jetzt was Neues versucht und hab jetzt ca. 3000 Gewinn pro Strecke. Ist das gut oder eher nicht? Mit Preisanpassung !

Als Feederflug aufjedenfall! Wenns eine größere Maschine ist find ich es etwas niedrig. Aber für eine Antonov ist das denk ich ziemlich gut

… das is gut, wenn der Server über ein Jahr alt ist. Momentan bekommst du auf Pearls die Frachter relativ leicht voll. Später, wenn die Pax-Airlines die Fracht zu Dumpingpreisen fliegen wird es spannend. Dann ist ein gutes Hub & Spoke wichtig und die einzige Möglichkeit eine profitable Frachtairline zu betreiben.

Also Europa ist sowieso ein umkämpfter Markt, such die Nischenmärkte, ich glaub ein Südamerika oder Afrika könntest du gute Chancen haben, ich bin z.B. mit meine rVia Seoul Incheon auch noch nicht in Südamerika angelangt :slight_smile:

Es ist selbst auf den neuen Servern wie Meigs nicht einfach genügend Fracht für eine 737 zu bekommen. Besonders auf den Rennstrecken wo gerne mit einer 737-700 BGW geflogen wird bekommt man diese nicht immer voll.

Sorry, aber diese Aussage ist schlichtweg falsch. Mit was andere fliegen ist dabei sowas von irrelevant und gerade bei Bedienung von 737 auf Rennstrecken ist unproblematischer in der Konkurrenzsituation als bspw. mit Widebodies, da diese von Hause aus pro Flug schon mehr Fracht mitnehmen können.