Fazit Tag 1

Tag 1 des neuen Flugzeugmarktes ist vorbei und wenn ich mich so hier im Forum durchlese, dann kommen ungute Erinnerungen hoch.

Mit Ausnahme derjenigen, die mit etwas Glück Flugzeuge zu lächerlichen Preisen ergattert haben (was habt ihr euch da bitteschön überlegt??), gibt es mehrheitlich Beschwerden und auch ich bin wirklich enttäuscht. Zum einen wurden bekannte Features einfach gestrichen, es wurden unrealistische Mechanismen eingebaut und dazu kommen aus meiner Sicht nicht verständliche Hürden (z.b. Anzahlung bleibt blockiert obwohl nicht Höchstgebot). Für mich leider ein Rückschritt.

Leider ist dieses Update (ich meine die Einführung, nicht gewisse gute Ideen dahinter) für mich in die Hose - einmal mehr für diejenigen die schon Jahre dabei sind… Und damit ist die unrühmliche Liste von verunglückten Updates wieder etwas länger geworden, wo uns seit Jahren immer wieder versprochen wird, dass sämtliche Updates auf Testservern auf Herz und Nieren geprüft werden. Ich versteh’s echt nicht mehr…

kopfschüttel

Ich als Anfänger finde es so erheblich logischer, bis auf das von dir angesprochene blockieren der Anzahlung, aber das sollte sich ja doch recht fix beheben lassen. Bin aber mal gespannt wie sich die Preise in Zukunft entwickeln.

Man kann es nie allen Recht machen, es gibt immer Vor- und Nachteil.

Kurz zu deinem Ärgernis mit der Anzahlung die blockiert bleibt. Wurde mehrmals in den Threads begründet: Cheating… bei Unternhemen die bieten und aufgelöst werden oder so ähnlich.

Nun zu deiner Kritik…

Vorher hatten wir keinen FlugzeugMARKT. Durch das Update ist nun ein wirklciher Markt entstanden, bei dem sich die Preise durch Angebot und Nachfrage orientieren. Dadurch kommt es meiner Meinung nach zu einigen vielleicht unrealistischen Ergebnissen, weil sich doch erst ein Markt bilden muss und alles sich einpendeln muss. Ich denke, man muss da mal ein paar Tage, vielleicht sogar Wochen abwarten. Außerdem wurde doch gesagt, dass die PArameter eventuell angepasst werden je nach Beobachtung.

Diese "Fehler", oder besser Unstimmigkeiten, kannst du auf keinem Testserver erproben, oder wie willst du etliche agierende Menschen abbilden?

Ja Tag eins ist rum und ich persönlich finde der Markt rockt total :D wie lange habe ich nicht mehr so gespannt vor AS gesessen ?

Ich finde es persönlich einfach geil das nun auch Flugzeuge zu betreiben sind die man früher faktisch aus kostengründen nicht betreiben konnte, nun sind sie aber weil eben nicht so beliebt für kleines Geld auf

den Gebrauchtmarkt zu leasen und man kann sie auch gegen den Mainstream einsetzen (wie zb meine geliebte EMB 170 ).

Das einzige was mich anpestet ist das wir wieder mit Beschrenkungen leben müssen , und warum ?

Nicht weil Martin und SK so böse Menschen sind , sondern weil hier leider einige rumlaufen die schon im Vorwege zum Markt

jede dunkle Lücke für ihren Vorteil genutzt haben und es auch jetzt tun werden… und wenn man den noch mehr Freiheiten geben würde dann würden sie die auch noch nutzen !

Einige wenige machen (wie immer) der großen fair spielenden Gemeinde alles kaputt !

So reicht ich muß weg habe da noch eine Auktion laufen !!! 3…2…1… meins :D

Ganz ehrlich? Ich finde es ist die beste Neuerung seit langem !

Endlich ist mal Leben auf dem Flugzeugmarkt. Das mit den Preisen wird sich schon irgendwann einpendeln, ich denke das heute noch nicht sonderlich viele mitgemacht haben weil es schlichtweg nicht alle direkt mitbekommen haben. Ist ja nicht jeder hier im Forum aktiv. Ich würde erstmal abwarten, bevor wieder gemeckert werden kann ;)

Das Problem mit dem Gebot einbehalten wurde außerdem schon im Flugzeugmarkt Thread erklärt wieso das so gehanhabt wird.

Ich mag ihn auch, aber eine Sache gefällt mir nicht, und zwar wenn man auf eine Maschine bietet und 20 min später noch jmd darauf bietet, die Zeit wieder neu starten.

finde ich gerade geil weil dann nicht das Ebay gehabe mit den Bietern in den letzten Sekunde zum tragen kommt !

Sehr gut gelungen!!!

Was mir noch fehlt ist, dassman in der gebotsliste sehen kann ob man kauft oder least.

Der neue Flugzeugmarkt macht AS noch spannender. Ich find ihn gelungen. :rolleyes:

Letztendlich kommen die Verkäufe stark unter Wert aktuell ja auhc dadurch zu Stande, dass es Maschinen im Überfluss gab. Vorher gabs eben zu wenig Anreiz für Gebrauchtmaschinen, das ist nun aber verbessert, und sobald diese Halden abgebaut sind, bildet sich ein realer Wert.

Die Anzahlung bleibt deswegen blockiert, weil im Falle der Pleite oder des Löschens vom Höchstbietenden das Gebot an den Zweiten in der Reihe zurückfällt. Diese "unverständliche Hürde" ist deswegen drin, damit nicht ein paar ganz Schlaue kommen, mit Dummy Airlines den Preis hochtreiben und diese danach wieder gelöscht werden.

Ah, das klingt logisch… Hab mich schon gewundert, warum ich mein Geld nicht wiederbekam, als ich überboten wurde und hab mich auch ein bisschen geärgert, weil ich jetzt nicht auf ne Embraer 170 bieten kann, auf die ich scharf bin.

Aber jetzt weiß ich bescheid und bin versöhnt

Hab mich noch nicht genauer mit dem Tool befasst, aber ich glaube es gefällt mir. =)

Mir ist noch was eingefallen:

Wäre es möglich, dass man seine erste Anzahlung wiederbekommt, wenn man das Angebot erhöht? Und danach dann die zweite Anzahlung hinterlegt? Denn ich hab jetzt das Problem, dass ich das aktuelle Gebot überbieten könnte, wenn ich meine alte Anzahlung wiederbekäme… Aber da ich sie nicht wiederbekomme, gugg ich grad bissel doof aus der Wäsche =(

Du zahlst ja auch keine zweite Anzahlung , sondern nur den Differenzbetrag zwischen der schön getätigten Anzahlung und der neuen !

Sicher? Ich konnte jedenfalls nicht bieten

Ja, ist so wie Hanseat geschrieben hat.

Meiner Meinung nach werden hier zu viele Flugzeuge verramscht. Die Senkung der Preise sollte Stück für Stück verlaufen und nicht auf billigst Niveau anfangen. Ich sehe was auf Stapleton passiert: Hier werden Tochterunternehmen ausgegründet, nur zu dem Zweck so viele - teilweise neue - Flugzeuge wie möglich zu Ramschpreisen zu kaufen. Einfach nur so - für später, ist ja grad so schön billig.

Davon mal abgesehen, dass sich einige die Taschen voll machen:

Welches Leasingunternehmen kauft denn einen neuen A332 (132.000.000$) und verkauft ihn dann (z. B. 1 Jahr später) für 8.700.000 $? - bzw. verleast ihn für 43.000$ (allein die Abschreibung pro Woche wäre ca.105.000$)

Da bringt uns der gut gemeinte Markt wieder ein ganzes Stück von der Realität weg. Ansonsten ist die IDEE ja wirklich nicht schlecht, nur die Umsetzung…

Mein Vorschlag: Die Angebotsroutine überarbeiten. Das die Flugzeuge nicht verschleudert werden! / Die Preise langsamer senken, anstatt sie mit einem mal auf Niedrigtsniveau anzubieten.

Das zählt zu einem der Parameter, die auf dem Prüftstand stehen.

Und in Tests ist es nie so "boshaft" wie im Leben - der Mensch ist schlecht, wie wir jedes mal wieder erneut feststellen können.

Richtig

Aber es müsste schon schnell gehen, denn es hat schon massive Verschiebungen gegeben…

Und noch eine kleine Anmerkung aus dem Marketing: In Erwartung einer weiteren Preissenkung werde ich als Kunde, niemals auf das bestehende Angebot eingehen. Heißt für Airlinesim: Ich werde niemals ein Flugzeug zum realen Preis leasen, da ich weis früher oder später wird ja eh eins verramscht (Das ist übrigens auch der Grund warum das mit den 20% bei Praktiker irgendwann nicht mehr gezogen hat, die Leute wussten ja es gibt in 1,2, 5 Wochen wieder eine 20% Aktion: als warum jetzt kaufen? Aber ich schweife schon wieder ab…)

Ich halte es nicht für Sinnvoll da einzugreifen. Für was denn? nach 2 Wochen Test ist das freie Kapital eh vom Markt und die Preisrallye hat sich dann auch ausgelaufen. Und für die Zukunft wird man ein solches System nicht wieder brauchen. Interessant ist vielmehr, eine Startmethodik für den Markt zu entwickeln, wenn ein neuer Server startet. Das stelle ich mir momentan etwas chaotisch vor, soll aber mein Problem nicht sein.

Irgendwann werden die gebrauchten Maschinen aber auch knapp und man ist bereit einen höheren Preis für die Flottenhomogenität zu erkaufen. Es gibt am Flugzeugmarkt ja keine "Angebote" mit zeitlich befristeten Preisreduktionen über das gesamte Angebot hinweg. Jetzt werden erstmal die Halden mit Ramschpreisen abgebaut. Sieht alles nicht schön aus, wird aber auf lange Sicht keinen entscheidenden Einfluss auf den Spielablauf haben. Wenn die Systematik bekannt ist, gibts auch keine Schnäppchen mehr und eine wirkliche Preisfindung beginnt. Am Anfang wird das bei wenig verfügbarem Kapital und großem Angebot auf niedrige Preise hinauslaufen, aber mit der Zeit (und mit mehr verfügbarem Kapital sowie knapperem Angebot) ändert sich das.

@jonas70

Du sagst immer "irgendwann" ja natürlich wird "irgendwann" der Markt funktionieren. Nur dann ist es zu spät, dann haben die finanzstarken Gesellschaften viel zu viele nagelneue Flugzeuge quasi geschenkt bekommen: Oder willst du sagen, dass 8,7 Mio für einen neuen A332 ein fairer Preis ist… habe mir jedenfalls grad 3 zu diesem Preis zu gelegt…

und jetzt denk mal weiter:

Wenn dann der Markt funktioniert und faire Preise gezahlt werden, werden die einen Nachteil haben, die auch faire Preise zahlen! Ich muss die Flugzeuge dann nicht mehr "teuer" kaufen oder leasen, denn ich habe ja schon meinen Hangar voll - und zwar "geschenkt"

so etwas meine ich dann damit: Die großen profitieren…