Fernstrecken

Hallo zusammen. Ich wende mich an Euch bezüglich einer Frage.

Ich habe den Betrieb mit einem A330-300X von CDG aufgenommen, welcher Vorrangig in die USA fliegt. Ingesamt besitze ich nun schon mehr als 20 Maschinen und habe durchaus sehr rentable Routen innerhalb der EU, allerding mit kleineren Maschinen. Nun wollte ich mal den Sprung wagen und was soll ich sagen, ich bin schockiert. Der Flugplan läuft nun schon seit mehreren Tagen und es fliegen vllt. 5-10 Leute mit dem Jet. Flugziele sind LAX und IAD.

Ich habe keine Ahnung warum, da nach ORS alles top ist, die Preise optimal und der Service sehr gut ist. Im realen Flugalltag müsste die Maschine bei einer Auslatung von 70-90% fliegen, so denke ich zumindestens.

Daher die Frage. Was mache ich falsch?

Ich danke für euro Posts.

Lg

CEO Mountain Airlines.

Kohly

Du musst an beiden (!) Enden gute und viele Anschlüsse haben. Auf den meisten Servern ist die Konkurrenz auf den Transatlantikstrecken sehr gross, da bleibt dann für den einzelnen immer recht wenig vom Kuchen übrig. Deshalb: bei möglichst vielen Kuchen mitbieten.

Grundsätzlich: Langstrecke ist in AS ein hartes Brot, das erfolgreich zu betreiben nicht einfach ist. Auch wenn’s lockt, lieber erst mal zurückstellen.

Edit: Oh, einmal hätte ja nun auch gereicht. GoldenGates Antwort im Idlewild-Forum ist natürlich die bessere …

Könnte man auf Fernstrecken die Flugezuge füllen, wenn man mit Airlines vor Ort Interlining Abkommen eingegangen ist??

Solange der Interlining-Partner an dem Flughafen da viele Abflüge hat im Prinzip ja.

Aber muss nicht zwingend funktionieren.

aber sind nicht genau dafür die IL´s da? wieso kann es dann nicht zwingend klappen?

zb wenn deine ankunft / abflug so beschissen zu seinen abflügen ankünften liegt, das zb der 8 stunden zeitraum überschritten wird

oder zb du kommst aus westen zu deinem partner und genau zu deiner zeit sind gerade seine abflüge richtung westen

zb dein HUB CDG du fliegst nach BKK, dein partner in thailand hat aber zu deiner zeit gerade sein hubwelle richtung indien / naher osten

wer fliegt schon von CDG über BKK nach DXB ?

und so weiter, da gibts halt genug gründe warum das nicht klappen muss , aber natürlich kann ;)

oder deine pax wollen nicht in die ecke wo du hinfliegst

Ich habe gesehen dass du IL mit Aero Boston hast.

Daher würde ich dann erstmal BOS ansteuern, da ist er ja gut vertreten. Da das ausserdem im Nordosten liegt, kommst du locker täglich hin und zurück und hast immer noch genug Zeit für Wartung.

Du selber fliegst viel ab London und BHX also starte von dort aus. Wie schon geschrieben wurde muss der Flugplan einigermaßen abgestimmt sein, damit Du auch genug Umsteigepaxe generieren kannst.

Und, wie ebenfalls schon geschrieben wurde, ist über dem Atlantik bereits eine Menge los. Wäre also nicht schlecht, wenn Du es Dir leisten kannst eine Weile auszuprobieren. Langstrecke kann einem durchaus die Bilanz versauen ;)

PS: Nach BHX plane ich auch eine neue Verbindung :)

Ich danke Dir für deine Post. werde das neue und von Dir angesprochene Konzept, versuchen umzusetzen. Lg

PS: wenn du IL möchtest per pm an mich.

Danke für den Post. Werde es mir merken

Des Rätsels Lösung: Du hast ab CDG überhaupt keine Verkehrsrechte, um außerhalb der EU tätig zu sein! Also nimmst Du nur Deine eigenen Umsteiger ab GB mit. Du KANNST technisch nur GB-USA fliegen (und lokales Aufkommen mitnehmen), oder halt GB-EU oder EU-EU, aber nicht EU (außer GB) - USA.

Lies Dir in der Wiki mal den Abschnitt zu Verkehrsrechten durch :) .

Mööppp… Danke, denke werde mich mal erst wieder auf Kontinentale Routen beschränken, da das mit GB-USA voll in die Hose gegangen ist, genauer, trotz sehr guter Auslastung nach LAX und BOS festtes Minus…