Flugzeugwechsel

hallo,

ich bin recht neu hier im "geschäft". deswegen habe ich mit einer kleinen maschine angefangen. nun möchte ich den gleichen flug mit einer etwas größeren maschine bedienen. dazu habe ich fragen:

  1. kann ich einfach ein neues flugzeug anschaffen und dann mit der funktion "zuweisen" das neue flugzeug auf die route setzen?

  2. was ist mit den lots, da die reisegeschwindigkeit einige minuten kürzer wird habe ich die befürchtung das mir nun einige gute lots nicht mehr zur verfügung stehen. oder hat das keinen einfluß?

grüße vom cpt.jupp

1.) Ja, jein… Du löscht in der Flugplanansicht den "alten" Flugplan. Dann übernimmst Du die Flugnummern mit der neuen Maschine. Du kannst die Zeiten anpassen.

2.) Slots sind zeitgebunden und immer in Fünfminutenfenster eingeteilt. Also z.B. 23:00-23:04, 23:05-23:09. Ob Du den gleichen Slot bekommst, hängt also von der Reisezeitdifferenz ab.

mmhhh. kann man dieses scenario auch vorher testen? ich habe im moment nur diese eine route. wenn ich also das fluggerät wechsel und ich bekomme keine slots mehr… gibt es ein problem

Hallo Cpt.Jupp,

von welchem Maschinentyp zu welchem möchtest du denn wechseln und welche Route bedienst du. Dann lässt sich das ja mal durchrechnen.

Liebe Grüße,

André

Und nicht nur auf die Flugzeit achten, die Turnaround-Zeit könnte auch unterschiedlich sein.

Sind die Slots an beiden Flughäfen schon so voll?

moin moin,

ich bediene die route stn-ams mit einer saab 2000. die flüge sind mittlerweile gut gebucht so das eine vergrößerung sinn machen würde. die beiden flughäfen sind wirklich stark frequentiert. einen zweiten flieger kann ich aber noch nicht anschaffen, da ich den fehler gemacht habe und den ersten geleast habe. nun ist die geberfreude der banken nicht so groß. vielleicht habt ihr auch da einen tip.

Dafür kannst du bei Leasing gleich mehrere Flieger leasen, beim kaufen geht das nur mit Uralt Material und reicht ja auch nicht für allzuviele. Gerade am Anfang würde ich keine kaufen.

Alternativ könntest du auch die Preise nach oben anziehen. Ist die Marge höher. Größerere Flieger muss nicht immer mehr Gewinn bedeuten.

Wenn der Flugplan gut läuft würde ich die Preise anziehen, auf einen weiteren (größeren) Flieger sparen und dann entweder versuchen den Flugplan zu übernehmen oder eine 2. Maschine auf den Routen einsetzen.

Tja,

da hast du wohl ein kleineres Problem. Die Saab 2000 ist die einzige Turboprop, die eine so hohe Geschwindigkeit schafft. Dummerweise gibt es meines Wissens keine einzige Maschine, die ähnliche Performancewerte bietet und auch noch mehr Passagiere mit nimmt.Da hilft wirklich nur, entweder zu schauen, ob du entsprechend andere Slots bekommst oder aber wie Charly76 schon vorschlägt, die Preise entsprechend nach oben anzupassen und wenigstens mehr Marge raus zu holen.

Liebe Grüße,

André

danke für die hinweise,

ich hab mich jetzt erstmal entschlossen die bestuhlung zu ändern und mehr bussines class anzubieten. diese plätze waren annähernd immer ausgebucht. wenn dann immer noch alles voll ausgebucht ist werd ich die preise anheben.

grüße

vom cpt.jupp

Hi,

Du kannst die Flüge recht einfach auf ein neues Flugzeug umlegen: Flugplan der alten Maschine öffnen, jeden Flug durch Rechtsklick auf das (i) in neuem Tab öffnen, dort auf Flugplanung und neue Maschine zuweisen. Du siehst sofort ob es Slotprobleme gibt, und kannst auch die Zeit ändern. Geht schneller von der Hand als es klingt.

Das Problem, deine Flugpläne an wachsende/sinkende Nachfrage anzupassen, wirst du noch oft haben. Daher sind skalierbare Flugpläne sinnvoll: Z.B. sind die kleine Saab und die ATR etwa gleich schnell, die kannst du gut durchtauschen. Bei Abweichungen um ein paar Minuten immer gleich so einplanen, dass die Ankunft ins selbe 5-Minuten-Intervall fällt (wichtig z.B. bei der B737!). Dann geht das Umplanen später schnell.

Mit Leasing machst du am Anfang nichts verkehrt, Kauf ist viel zu teuer. In der Regel zahlst du mehr Zinsen als Leasing-Gebühr.