Fracht, Flugrechte und Maschinen

Ich überlege zur Zeit mich mal im Cargogeschäft zu probieren.

Wie sieht es den da mit den Flugrechten aus? Habe ich es im Wiki richtig verstanden, dass diese nicht gelten bei Frachtverkehr?

Welche Maschinen kann ich im Frachtverkehr am besten einsetzen? Habt ihr da Tipps? Die Maschinenevaluierung funktioniert für Fracht ja leider nicht.

Was muss man ansonsten im Frachtverkehr beachten? Gibt es da irgendwas besonders?

Wie ihr seht habe ich viele Fragen. Für Antworten danke ich im voraus.

Viel Glück, ist nicht ganz einfach

Das ist richtig, du hast quasi überall Flugrechte… einzig die Flugverbote (z.B. Israel in die meisten arabischen Länder) sind auch für Frachtverkehr gültig.

Die optimale Maschine gibt es sicher nicht, wie es diese auch nicht im Passagierbereich gibt. Kommt natürlich drauf an, ob du eher Regio-Fracht oder Langstrecken-Fracht umherfliegen willst. Die ATR-Frachter, die 737(classic)-Frachter, 767/777 und die TU-200-Serie musst du dir sicher ansehen. Kannst ja mal so die Kosten im Excel vergleichen (Leasing, Sprit etc. pro FE), am besten auf Strecken die du gedenkst zu fliegen.

Das wichtigste ist wohl ein gutes Netzwerk! Es gibt fast keine Routen, die "einfach so" ein grosses Frachtflugzeug füllen. Zudem ist der Frachtbereich noch Preis sensitiver, da es der Fracht egal ist, in was sie transportiert wird Hat keine Ansprüche wie die Passageiere

Ich hoffe ich hab dir damit etwas geholfen, ansonsten nachfragen

wenn du noch wenig erfahrung hast, würde ich mich nicht unbedingt an cargo probieren

denn ein weiteres problem, neben den genannten meines vorposters, ist der kampf gegen die dumpingpreise der paxairlines

diese nehmen bei ihrem beipack keine rücksicht, da es ja nur zurbrot ist und fliegen dann auch schon mal für 29 AS$

weil die mischkalkulation passt

kannste mit nem cargoflieger eben nicht machen, dann rauscht du kräftig in die miesen

Also frueher war es so (vor ca. 3 Jahren), das du auf Kurzstrecke Cargo vergessen kannst, das lohnt sich erst auf Langstrecken fluegen.

Ob es heute immer noch so ist, kann ich nicht sagen.

Cargo ist auch heute noch möglich, setzt aber wie oben schon einige Male angesprochen auf ein sehr gutes Netzwerk voraus. Arbeite anfangs an gänzlich einem HUB, bis dieser genügend umsetzt, bevor du den nexten in Angriff nimmst. Davor solltest du größere Flieger gar nicht erst in Erwägung ziehen, selbst die B737c ist da schon teils oversized. Ebenfalls solltest du mit Frachtflugzeugen nie weiter als Max-Distanz bei Max-Zuladung fliegen, da die Mehrkosten an Sprit schnell die Gewinne wieder auffressen. Also schaue dir das Gebiet erstmal gründlich an und was man da effektiv einsetzen kann. Ebenfalls kannst du dort grob mit dem 125%-Preis als Standardwert? planen, alles drunter rentiert sich meist nicht, solange die Flieger nicht ständig vollausgelastet sind. Das durchschnittliche Preisniveau liegt scheinbar irgendwo zwischen 125-150% oder mehr, je nach Route und Einsatzgerät. Die größte Konkurrez ist halt auch der PAX-Cargo-Verkehr, jedoch haben die Only-Cargo-Flieger bzgl. Cargo-Angeboten einen kleinen Vorteil. Kann also gut sein, das du bei angepassten Angebot, für Fracht interessanter bist als ein PAX-Flieger mit seinen 3-18fe.

Ich wünsche dir viel Erfolg. ;)

grüße,

zykez