Haben eigene Passagiere bei Interlineflügen Priorität ?

Hab mal ne Frage:

Angenommen, ich betreibe einen Langstreckenflieger mit 400 Plätzen ab einem Flughafen in meinem Heimatland.

Ferner habe ich mehrere Interlinepartner an diesem genannten Abflughafen.

Die Statistik des voll ausgebuchten Fliegers zeigt nun, daß 80 Passagiere von mir sind, und 320 von den Interlinepartnern

("von Ext Feedern").

WENN ich nun weitere eigene Zubringer zu dem Abflughafen einplane, steigen die Passagiere meiner Zubringer

dann anstelle der "externen" Feder in den Flieger ein oder bleibt "voll ist voll" und es bringt quasi nichts ?

Ebenso Andersherum gefragt, wenn ich einen 400 Personen Flieger nur halbvoll habe und mich entschliesse, einen

200 Personen Flieger einzusetzen, bleiben dann die eigenen Passagiere an Bord und Interlinepassagiere werden

nachrangig befördert ?

Danke !

Bei der Buchung der Flüge gilt "Wer zuerst kommt, malt zuerst."

Sprich: Wenn der Flug voll ist, dann ist er voll und die Passagiere, die sonst diese Verbindung nutzen würden, die nutzen eine andere. :) Die eigenen Umsteiger werden nicht bevorzugt. Wenn das so im System geschehen würde, dann müsste man ja die “Fremden” umbuchen auf andere Flüge.