Kritik nicht erwünscht?

 Hallo,

habe mit sehr viel Interresse die Threads zum Thema Slotblocking verfolgt.

Wie kann es denn sein, das solche Threads einfach so geschlossen werden? Lasst doch die Comunity diskutieren oder habt ihr ein Problem mit berechtigter Kritik? 

Einfach schließen wird das Problem nicht lösen denn es wird weiter kochen.  Das ist absolutes Kindergarten benehmen.........

Es gibt Situationen da sollte man auch mal die Meinung der zahlenden Kunden auch mal ernst nehmen und da die meisten hier mit dieser Neuerung nicht einverstanden sind, wird das auch seinen Grund haben.

Ausserdem sind wir keine kleinen Kinder mehr denen man den Mund verbieten kann

LG

Der erste Thread hatte 18 Seiten, wir haben hier also sicherlich keine Kritik unterdrückt. Auch wird im AS-Forum i.a.R. kein Thread mit sinnvollen Diskussionen geschlossen.

In diesem konkreten Fall ist es aber so, dass

  1. die "Diskussionen" keine neuen Erkenntnisse mehr gebracht haben, da im Wesentlichen alles gesagt wurde,
  2. die Posts zunehmend persönlich wurden und sich nicht mehr um die Sache drehten und
  3. die Threads vor allem darauf zielten uns mitzuteilen, was wir bei AirlineSim für schlimme Menschen sind.

Auch letzteres ist ok...der Meinung kann man sein. Aber dafür braucht es keine x Threads und hunderte Posts. 

Wir "nehmen die Meinung unseren zahlenden Kunden" immer ernst. Daher gibt es die neuen Slotregeln ja überhaupt. Das Problem ist, dass wir nicht "den einen zahlenden Kunden" haben, sondern rund 2000. Und hier im Forum beschwer sich jetzt eben eine Minderheit darüber, dass eine Regel eingeführt wurde die ihr nicht passt. Ebenfalls völlig in Ordnung...aber irgendwann ist eben auch alles gesagt und wir müssen uns um die nächsten Dinge kümmern.

Richtig, der Thread hatte 18 Seiten und es wurden viele Vorschläge gemacht. Allerdings wurden alle Vorschläge vom Team komplett ignoriert. Darin sehe ich einen Grund warum es dann später teilweise zu beleidigenden Posts kam. Ich hätte mir eine bessere Moderation gewünscht, in der Anfeindungen unvermittelt unterbunden und Stellung zu Vorschlägen genommen wird.

Eines ist aber wie ich finde, deutlich geworden. Es gibt im Wesentlichen zwei Lager, die einen finden den neuen Patch gut, die anderen eher schlecht. Wer jetzt die Mehrheit hat, ist für mich relativ irrelevant, denn beide Lager haben anscheinend viele Befürworter. Ich bin der Meinung, dass daher auch die Minderheit zumindest einen Kompromiss verdient hat. Amerikanische Verhältnisse à la "the winner takes it all" sind für mich in keinster Weise zielführend und sorgen nur für noch mehr Streitigkeiten.

Ich persönlich war ziemlich enttäuscht als Martin dann im letzen Posts des Threads schrieb "wir werden die Regeln weder anpassen noch zurückziehen".

Würde mich freuen, wenn das Team sich nochmal die teilweise guten Vorschläge ansieht und überlegt, ob nicht doch die ein oder andere Entschärfung/ Anpassung der neuen Regel möglich ist.

Gruß

Christian

Würde mich freuen, wenn das Team sich nochmal die teilweise guten Vorschläge ansieht und überlegt, ob nicht doch die ein oder andere Entschärfung/ Anpassung der neuen Regel möglich ist.

Darum geht es doch: Wir haben alle Vorschläge angeschaut. Aber es war eben nichts dabei, was für uns in Frage kommt. Das Problem ist, dass das einige nicht akzeptieren können oder wollen.

Darum geht es doch: Wir haben alle Vorschläge angeschaut. Aber es war eben nichts dabei, was für uns in Frage kommt. Das Problem ist, dass das einige nicht akzeptieren können oder wollen.

Wobei wir wieder bei fehlender Kommunikation sind. Nehmt bitte Stellung zu den Vorschlägen und erklärt warum diese nicht umgesetzt werden können. Ich bin sicher, es werden neue Ideen kommen. Und vielleicht ist dann schnell eine Kompromisslösung gefunden, die mehr Leute zufriedenstellt als das jetzt der Fall ist.

O/T:  Kann mir jemand sagen, wie man in den Foren einzelne, uninteressante Threads ausblenden kann? Ich will nicht User ignorieren, sondern nur Themen, die für mich nicht von Belang sind.

Wir dürfen aber auch nicht vergessen das dieses hier ein Onlinespiel ist. Da ist es schon außergewöhnlich das sich die "Besitzer" überhaupt einer Diskussion stellen.

Das gibt es so sonst nicht. 

Auf der anderen Seite ist es aber auch so, das wenn eine Änderung stattfindet und diese nicht jedem gefällt, ihm frei steht das Spiel zu verlassen.

Was mich nur stört ist das "kalt" stellen von Diskussionen. Kritik= böse=will ich nicht hören.

Da ich nur sehr unregelmäßig spiele kann ich das Slot-Blocking-Problem überhaupt nicht nachvollziehen. Vielmehr habe ich denn in Zukunft das Problem wie ich anfangen soll. 

Als Anfänger einer Spielwelt ist es fast unmöglich ohne kleines Gerät, einen Fuss in die Tür der großen Airports zu bekommen. Da man auch sehr häufig (fast immer) ohne IL`s auskommen muss, da einen die großen Airlines ja quasi ignorieren, ist es doch logisch das ich meine Flieger da nicht voll bekomme. 

Das bedeutet ja mal richtigen Spielspaß zum Anfang :-(

Eine alternative wäre es vielleicht wenn eine Airline nur eine bestimmte Menge an Flügen oder Sitzplätzen auf einer Route anbieten darf. Als Beispiel nehme ich mal FRA-MUC. Pro Airline etwa 10 tägliche Flüge. Hab ich die mit kleinem Gerät voll muss ich halt auf was größeres umsteigen um mehr Paxe zu befördern.

Aber das Argument das die Horden von LET`s schuld am neuen System sind , finde ich mehr als albern. Mir sind beim Start von Quimby keine solchen Flotten aufgefallen. Und ich sitze täglich viele Stunden vorm Rechner um die großen und kleinen Tricks und Unterschiede des Spiels zu lernen.

Ansonsten macht ihr aber einen guten Job denn das Spiel macht " trotzdem" Spaß......

LG Ingo

Schön das wieder ein Thread auf ist! War auch etwas enttäuscht über die Aussagen beim Schließen der Diskussion.

Mich würde mal interessieren wie die Tabelle zustande kam, wohin welches Flugzeug fliegen soll. Dort sind meiner Meinung nach etwas "merkwürdige" Grenzen gezogen wurden. Als Beispiel nehme ich natürlich mein Lieblingsbeispiel E195 ;)

Der darf halt nicht mehr die 10 zu 10 bedienen, was mich in AMS direkt betroffen hat. Daraufhin habe ich Alternativen gesucht, und entdeckt das bsp die Avro100 das darf. Ist die Grenze dann einfach zwischen 124 und 128 sitzen? Oder spielt da noch was anderes mit rein. Ist in diesem Fall halt ärgerlich, da ich eine weiter WK einfügen musste in die Airline. Aber war zum Glück gut zu tauschen, da Tempo und Turn-Around bei allen Alternativen gepasst haben.

Bei den Props habe ich ein ähnliche Problem (andere Airline), hier benutze ich die ATP (72 Plätze) und muss nun auf die ATR 72-500 (74 Plätze) tauschen, da diese ähnlich "langsam" fliegt. Diese Grenze finde ich irgendwie "extrem" und einen Tausch auch eigentlich unnötig. Muss halt jetzt ATR kaufen und die ATP verkaufen ohne auch nur einen marginalen Mehrwert für die Mtspieler zu haben.

Sind die festgelegten Grenzen zementiert? Oder wird da nochmal drüber geschaut und gegebenenfalls korrigiert?

Gruß

Sind die festgelegten Grenzen zementiert? Oder wird da nochmal drüber geschaut und gegebenenfalls korrigiert?

Das ist relativ leicht änderbar und ich habe auch grundsätzlich kein Problem damit, diese Grenzwerte anzupassen. Nur geht das in diesem Fall über den UAB. Die Grenzwerte wurden von diesem abgesegnet und wenn man sie ändern will, sollte der UAB das entsprechend beschließen.

Ich persönlich finde, dass so etwas von der SL und nicht vom UAB bestimmt werden sollte, denn der UAB könnte, ich betone könnte... schnell in die Verlegenheit kommen eigene Flotteninteressen zu berücksichtigen. 

Hat sich jemand eigentlich mal die Mühe gemacht und geschaut was die UAB Mitglieder so ändern müssen / für Flotten haben, bzw. wie deren Konkurrenzsituationen aussehen? … nur um jedem Zweifel erhaben zu sein?

Womit wir dann wieder bei den Verschwörungstheorien wären.

Schau gerne nach bei meinen Airlines: Detroit Connect und US Regio auf Idlewild sowie Fly Brasil, Fly Brasil Domestic, Air Angola, Fly Brasil Regio, Fly Carribean, Fly Guatemala, Fly Kamerun, Fly Pakistan, Fly San Jose und Fly Zambia auf Aspern. Und ja, auch ich habe Flüge umzubuchen. Und wie auch schon mehrmals geschrieben, setze ich an 10 bar Airports nur grosse Flugzeuge ein.

Schönen Tag, schöne Adventszeit und die anderen UAB Mitglieder musst Du selber anschauen.

Schönen Tag, schöne Adventszeit ...

 Danke dir auch.

@ highscore: Was können wir tun, damit der UAB erneut über die neue Regel berät? Kannst du dort eine Diskussion zu dem Thema anstoßen?

Über die Regel wird nicht mehr diskutiert, sie bleibt erhalten. Ich kann gerne nochmal in die Runde geben, dass bestimmte Flugzeugtypen nochmal diskutiert werden sollen.

Macht dafür eine Liste, welche dies sein sollen. Und nein, es macht keinen Sinn, einfach zu sagen, alles soll so bleiben wie es ist. :)

Sie soll auch nicht abgeschafft werden, allerdings darf sie gerne angepasst werden:

Zum einen können Flugzeugtypen neu bewerten werden, wie du schon angedeutet hast.

Andererseits bin ich nach wie vor der Meinung, dass ein Grenzwert ( größer 0) eingefügt werden sollte, der klar festlegt wie oft die Slotregeln an einem Flughafen gebrochen werden dürfen. Gerade für neue Airlines würde das ermöglichen auch mit kleinen (billigen) Flugzeugen Flüge zu Flughäfen mit großem Aufkommen anzubieten. Kann darüber bitte auch diskutiert werden? Technisch sollte das auch umsetzbar sein oder irre ich mich?

Womit wir dann wieder bei den Verschwörungstheorien wären.

Nun fühle Dich nicht angegriffen... mein Beitrag bezog sich darauf, dass man dann wirklich solche Einflüsse ausschließen kann.

Ich für meinen Teil würde da schon ein Auge drauf halten, wenn ich sowas zu entscheiden hätte. Ist ja auch normal… finde ich.

Es ist kein Angriff nur ein Hinweis dass man dann jedenfalls jeden Zweifel erhaben sein könnte.

Wenn ich es richtig gelesen habe, dann sind vor allem die CRJ1000 und die E195 das Problem. Ich würde mir wünschen, dass beide 20 Punkte sprich 10/10 hätten.

Ich finde allerdings, dass flugtiers Anliegen jetzt schon wieder nicht aufgenommen wird… er bemängelte ja den mehr den Umgang mit den Mitgliedern… 

Andererseits bin ich nach wie vor der Meinung, dass ein Grenzwert ( größer 0) eingefügt werden sollte, der klar festlegt wie oft die Slotregeln an einem Flughafen gebrochen werden dürfen. Gerade für neue Airlines würde das ermöglichen auch mit kleinen (billigen) Flugzeugen Flüge zu Flughäfen mit großem Aufkommen anzubieten. Kann darüber bitte auch diskutiert werden? Technisch sollte das auch umsetzbar sein oder irre ich mich?

Was genau meinst Du damit?

Was genau meinst Du damit?

Beispiel: Du hast deinen Hub in Stuttgart (7 Balken) und möchtest gerne nach London LHR (10 Balken) fliegen. Jetzt besteht deine Flotte am Anfang nur aus ATR 72-600. Offiziell darfst du damit nicht nach London LHR fliegen. Gäbe es einen Grenzwert( z.B. 6) dürftest du 3 mal nach LHR fliegen (3 mal landen + 3 mal starten = 6)

Sie soll auch nicht abgeschafft werden, allerdings darf sie gerne angepasst werden:

Zum einen können Flugzeugtypen neu bewerten werden, wie du schon angedeutet hast.

Andererseits bin ich nach wie vor der Meinung, dass ein Grenzwert ( größer 0) eingefügt werden sollte, der klar festlegt wie oft die Slotregeln an einem Flughafen gebrochen werden dürfen. Gerade für neue Airlines würde das ermöglichen auch mit kleinen (billigen) Flugzeugen Flüge zu Flughäfen mit großem Aufkommen anzubieten. Kann darüber bitte auch diskutiert werden? Technisch sollte das auch umsetzbar sein oder irre ich mich?

Was technisch umsetzbar ist, kann ich nicht beurteilen.

Und nochmal: wenn ich etwas im UAB den anderen Mitgliedern unterbreiten soll, dann müsst ihr mir schon genau schreiben, was ihr wollt. Ich habe weder die Zeit noch die Lust, in den einzelnen threads die Meinungen eines jeden zusammenzuklauben. Also z.B. Flugzeugtypen Bewertung: welche Flugzeuge sollen drin bleiben, welche nicht etc.

Was technisch umsetzbar ist, kann ich nicht beurteilen.

Und nochmal: wenn ich etwas im UAB den anderen Mitgliedern unterbreiten soll, dann müsst ihr mir schon genau schreiben, was ihr wollt. Ich habe weder die Zeit noch die Lust, in den einzelnen threads die Meinungen eines jeden zusammenzuklauben. Also z.B. Flugzeugtypen Bewertung: welche Flugzeuge sollen drin bleiben, welche nicht etc.

Du bist Mitglied im UAB und sollst die Mitspieler vertreten, nicht ich. Ich kann nur für mich sprechen und habe einen konkreten Vorschlag unterbreitet. Bist du bereit diesen dem UAB mitzuteilen? 

Nun fühle Dich nicht angegriffen... mein Beitrag bezog sich darauf, dass man dann wirklich solche Einflüsse ausschließen kann.

Ich für meinen Teil würde da schon ein Auge drauf halten, wenn ich sowas zu entscheiden hätte. Ist ja auch normal… finde ich.

Es ist kein Angriff nur ein Hinweis dass man dann jedenfalls jeden Zweifel erhaben sein könnte.

Wenn ich es richtig gelesen habe, dann sind vor allem die CRJ1000 und die E195 das Problem. Ich würde mir wünschen, dass beide 20 Punkte sprich 10/10 hätten.

Ich finde allerdings, dass flugtiers Anliegen jetzt schon wieder nicht aufgenommen wird… er bemängelte ja den mehr den Umgang mit den Mitgliedern… 

Ich beziehe mich damit auf die fast 18 Seiten des geschlossenen threads, in dem von mehreren Mitgliedern genau das behauptet wurde. Und kann es nur nochmal wiederholen: die Mitglieder des UAB sind von euch gewählt worden und sind neutral. Wenn ein Mitglied des UAB cheaten würde in welcher Form auch immer, würde er genauso behandelt werden wie ein normaler User. Also sind alle Mitglieder dieses Gremiums tatsächlich über jeden Zweifel erhaben. Ich muss gestehen, dass ich in den Diskussionen, die ja jetzt auch schon etwas länger gehen im UAB, vergessen habe, wer von den Mitgliedern auch stark oder weniger stark von der Regeländerung betroffen ist.