Frage zur Spielmechanik, Mentor

Hallo zusammen,

ich hatte mich schon mal an dem Spiel versucht (Fly Tallin) und bin auf der Nase gelandet, mein nächster Versuch die Air Torino lief ok, aber nicht wirklich beeindruckend. Jetzt ist viel Zeit ins Land gezogen und ich wage einen neuen Versuch mit der Sacramento King Air auf Gatow. Ich habe diesmal beschlossen mit 717er an den Start zu gehen. Airbus und CR7 hatte ich schon bei den anderen beiden Linien und das war nicht sehr von Erfolg gekrönt.

Meine Kurzstreckenergebnisse werden keinen vom Hocker reisen, aber man kann damit arbeiten. Mein Problem sind die längern Strecken. Von denen habe ich 2 und die sind nicht gerade rosig, es scheint fast so als wollten die PAX nicht mehr als 1500km mit mir zurücklegen.

1. Strecke: Auf SMF-DFW (717) bekomme ich keine Auslastung zu stande. DFW werde ich vermutlich in nächster Zeit einstampfen und die 717 normal auf ne Kurzstrecke ansetzen.

2. Leider habe ich mich hinreisen lassen von meinen Reserven noch eine 752 zu leasen - obwohl ich das Topic dazu im Forum gelesen habe. Auf der Kurzstrecke werden erstaunlicher weise positive Ergebnisse mit dem Ding erzielt, diese muss sie zusätzlich zur Mittelstrecke SMF-MIA bedienen. SMF-MIA sieht bis jetzt sehr mager aus. Gut sie hat noch nen Tag bis sie in die Luft geht, aber ich galube nicht, dass da noch viel kommt - insbesondere, da die Kurzstrecke nach 2 Ticks randvoll war.

Infos:

Sitze

			B717HGW
		
			88 (Economysitz) (2)
		
			15 (EcoPlus Sitz) (1)
	
			757-200
		
			162 (Economysitz) (4)
		
			18 (Business Basic) (1)
	<p>Service</p>

DFW

			2.500 km
		
			<img src="http://gatow.airlinesim.aero/media/gfx/rating/9.png" alt="9.png">
		
			<img src="http://gatow.airlinesim.aero/media/gfx/rating/9.png" alt="9.png">
	<p>MIA</p>

			4.500 km
		
			<img src="http://gatow.airlinesim.aero/media/gfx/rating/10.png" alt="10.png">
		
			<img src="http://gatow.airlinesim.aero/media/gfx/rating/10.png" alt="10.png">

Was meint ihr dazu? Wo liegt mein Problem? Oder liegt es an meinem Konzept zu SMF? 

Kommen wir zu meinem zweiten Punkt - Mentor: Ich habe schon etwas Erfahrung gesammelt, was AS betrifft, aber noch immer fühle ich mich hilflos, weil es im Prinzip alles auf Trial and Error fußt. Ich würde gerne mal mit jemanden über mein System zu SMF reden, oder eher über pn schreiben, und mal eine andere (erfahrenere) Einschätzung hören. Ich weiß, dass das viel verlangt ist, umso mehr würde ich mich freuen, falls sich jemand bereit erklären würde.

Beste Grüße

Trial and Error 

Vieles läuft nach diesem Prinzip und erst im späteren Verlauf kommen andere Faktoren stärker ins Spiel.Dazu gehört dann ein funktionierendes und selbst aufgebautes Drehkreuz. Können Deine Gäste an Deinem Drehkreuz zeitlich gut umsteigen? Sind Deine Ticketpreise gut? Deine Bestuhlung finde ich realistisch und komfortabel. 103 Sitze in der 717 und 180 in der 757 sind sehr großzügig. Leider kann ein höherer Sitzkomfort nur durch weniger Sitze erzielt werden. Ich habe in meinen 717 nur jeweils 100 Sitze einbauen lassen (C12Y88). Bei der 757 sind es verschiedene Konfigurationen, die je nach bedientem Markt zum Einsatz kommen. Insgesamt ist es meiner Ansicht nach wichtig, dass Du auf längeren Routen einen höheren Komfort bietest und Dir auch anschaust, wie die Konkurrenzsituation ist. Ich spiele nicht auf Gatow, aber einige Grundlagen sind ziemlich ähnlich.

Gruss und lasse Dich nicht entmutigen. Habe Geduld, probiere und probiere und dann greift es, da jeder Rückschlag auch eine Erfahrung ist.

Falls du jemand suchst der dir hilft, würde ich durchaus machen, müsstest aber dann auf Devau anfangen ;)

(Dauernd switchen und bei dir auf Gatow schauen würde etwas nerven)

Ich denke schon, dass meine Fluggäste zeitlich gut umsteigen können. Es geht 3 mal am Tag in die Luft, 8, 1430, 2015. Weiterhin bin ich der Meinung, dass ich diesmal *hust* die Umsteigezeiten bzw. Mindesttransferzeiten berücksichtigt haben sollte. Im Sinne der 9 Stundenregel für PAX können, nach SMF geflogenen PAX, auch noch den übernächsten Abflug nehmen. Oder liegt hier ein Denkfehler vor?

Was die Ticketpreise betrifft, so liege ich bei den beiden Flügen laut - ORS - am günstigsten. Es erschließt sich mir einfach nicht, warum nach 1.500km schluss mit PAX ist. Ich bin schon am überlegen, ob ich zu Testzwecken meiner 757 ein nochmal gehobenere Bestuhlung verpassen soll, allerdings sind das dann Kosten von 4 Leerflügen, die ich auch nutzen könnte, um weiter am Preis zu drehen :D

DFW wird eingestampft. Mal sehen wie ich MIA löse.

Wie viele Flüge bietest Du ab Deinem Drehkreuz an? Manchmal sind "alle Dinge stimmig" und doch kann es sein, dass ein System erst voll greift, wenn Du eine bestimmte Anzahl von gut gelegten Flügen hast. Bis zum Zeitpunkt X laufen bestimmte Flüge nicht und dann entwickelt sich plötzlich alles positiv.

Ich finde es gut, dass Du einen langen Atem hast und Rückschläge als Ansporn siehst. Du wirst sehr wahrscheinlich im Laufe der Zeit genug Erfahrungen gesammelt haben und dann läuft es auch. Streiche gerade in der Anfangsphase durch und durch defizitäre Routen und konzentriere Dich auf Routen, die aktuell gute Margen erzielen. Zu einem späteren Zeitpunkt kannst Du ja die eingestellte Strecke wieder aufnehmen,

Achte darauf, dass Du ein Flugprogramm anbietest, welches "laufende Einnahmen garantiert". Dies wird Dir ein besseres Gefühl geben, wenn Du neue Strecken testest. Mit steigender Anzahl von Verbindungen sinkt auch das Routenrisiko, Du bist dann also bei drei angebotenen Routen nicht darauf angewiesen, dass alle drei auch Geld bringen müssen, da ansonsten alles kollabiert.Erst ab einer bestimmten Größe kannst Du auch mit einkalkuliertem Risiko neue Märkte testen, da ja parallel dein bestehendes Flugprogramm abgespult wird. Wenn Du den Dreh raus hast, wirst Du die 757 sinnvoll einsetzen können. Beachte aber, dass die 757 ein ziemlich großes Flugzeug ist. Es zeigt sich immer wieder, dass höhere Frequenzen mit kleinerem Equipment besser vom Markt angenommen werden. Bei mir hat es gedauert, bis ich meine 757 sinnvoll einsetzen konnte, bis dahin waren meine A321 das größte Modell, welches aber im direkten vergleich zur A321 auf kürzeren Routen teilweise erheblich ertragreicher eingesetzt werden kann. Die Stärken der 757 kommen auf längeren Routen zum Vorschein, wo die A321 in den roten Bereich kommt.

Stelle ruhig weitere Fragen, sicherlich werden wir Dir hier unsere Meinungen schreiben können.

Viel Glück!

So eine kleiner Zwischenstand.

Die 752 ist (leider) wieder weg.

Die Strecken nach MIA und DFW sind aufgelöst.

Eine neue (alte) geleaste 717 ist da und mit ONT und LAX werden nochmals Kurzstrecken bedient.

Freilich haben sich noch ein paar Fragen ergeben:

1. Jetzt hab ich einiges an Personal über - die Piloten hab ich bereits vor die Tür gesetzt, weil mir vorerst kein Widebody mehr ins Haus kommt.

Allerdings will ich mit zeitnah noch ne 717 und ne Dash8 zulegen. Kann ich mir das Personal aufheben? Dann könnte ich mir die Abfindung sparen. Oder führen Beschäftigte ohne Arbeit zu schlechter Stimmung?

2. Ich habe nun SMF-ABQ auf meiner Liste stehen, wieder das selbe Spiel. Auslastung ist sehr gering. Zur Info: Ich habe im Moment 126 Abfüge an meinem Hub SMF pro Woche. Mir erscheinen die Feeder zahlen meiner Flüge als sehr gering, meist sind es zwischen 0-9 Personen. Oder kommt mir das nur so vor?

3. Interessehalber noch was zur Mechanik des Flugplans, ich stand nämlich vor nachfolgendem Problem. Angenommen ich habe eine 752 die ich loswerden wollen würde. Der Flugplan ist geplant und aktiv. Was passiert nun, wenn ich den Fluplan sperre. Werden die bereits eingebuchten Flüge noch durchgeführt und es kommen lediglich keine neuen hinzu? Oder hört die Maschine sofort auf den Flugplan zu bedienen? Ich hab mir damit beholfen, dass ich den Flugplan aktiviert gelassen habe und täglich die Flüge gecancelt habe, bis das Ding weg war. War nervig, tat aber seinen Zweck.

4. Zur Dash8, macht es Sinn diese auf 1000+km Strecken einzustetzen? SMF-BZN

Die Idee kommt daher, dass ich eine 717 auf der Strecke nicht voll gekriegt habe, aber doch immer 30-50 Leute an Bord waren.

Ich wollte mich nochmal bedanken, dass Ihr mich hier so fleißig unterstützt. :)

Beste Grüße

ad 1.)

Klar, kannst Du. Du kannst Piloten auch auf ein anderes Typerating umschulen lassen, kostet in Summe weniger als die bestehenden zu entlassen und ausgebildete vom Markt zu holen.

ad 2.)

Das kann man leider nicht pauschal beantworten. Gerade in den USA dürfte auch die (Umsteige-?)Konkurrenz recht groß sein.

ad 3.)

Die eingebuchten Flüge werden noch abgeflogen, es werden nur keine neuen mehr eingebucht. Flüge canceln bedeutet aber auch Entschädigungen an die gebuchten (sofern vorhanden) Passagiere/Fracht zu zahlen.

ad 4.)

"Sinn" - sagen wir es mal so - es ist möglich ;)

nochwas zu 4tens

vorallem ist es wichtig alle Pax aufzugabeln die man bekommen kann. Den je mehr Passagiere im Hub desto besser. Sollte

in dem Fall die 717 nicht voll werden, die Dash die Route aber schafft, dann nimm die Dash (Über den Realismus kannst dir später gedanken machen). Auch wenn die Route

bei +/- null rauskommt, füllt sie andere Flieger. Nur Verlust auf den Routen zu machen sollte natürlich vermieden werden.

mfg

So, ich wollte mal wieder einen Zwischenstand geben. Außerdem haben sich, wie soll es auch anders sein, noch einige Fragen ergeben.

Zwischenstand

Inzwischen betreibe ich 9 717er und ich hoffe, dass ich Ende nächster Woche die 10te in die Luft bekomme. Allerdings läuft das mit den längeren Strecken (+1500km) noch immer nicht.

Fragen

1. Ich bin immer noch auf der Suche nach IL-Partnern, ich habe in letzter Zeit viele Nachrichten verschickt, allerdings nur eine Antwort erhalten. Meine weiteren ILs hingegen habe ich quasi auf Zuruf bekommen - eine große Gesellschaft hat mir eine IL-Anfrage (ohne Text oder sonsitgen Kontakt) gesendet und ich habe diese bestätigt. Nun zu meiner Frage, was ist denn nun Usus in diesem Spiel. Ich war es von Browsergames bisher so gewöhnt, wenn man von einem anderen was will, redet man mit ihm... ich habe jetzt auch einfach mal zwei ILs ohne Nachricht verschickt, evtl. werden diese ja angenommen.

2. Hier kommen wir gleich zu meinem zweiten Problem. Ist der Server Gatow nun englischsprachig, oder deutschsprachig? Viele Spieler geben ja keinerlei Hinweise auf ihre Sprache bzw. ihre Airline auf der Unternehmensseite an und ich finde es zeitraubend, immer zweisprachig zu texten, da die Texte ja auch eine bestimmte Qualität haben sollen.

3. Ich habe viele meiner 717 bei einem privaten Leasinggeber geleast. Was passiert, falls dieser Spieler mal keine Lust mehr hat und seinen Acc löscht. Stehe ich dann ohne Flieger da, oder gehen die inkl. Verträge in die AS Holding über?

4. Ab wann ist es Zeit für eine Allianz, ehrlich gesagt wünsche ich mir etwas mehr Kontakt zu anderen Spielern. Ich habe eine Allianz in Nordamerika im Auge, ich würde deren Bedingungen erfüllen, allerdings bin ich halt recht klein und recht neu.

5. Was passiert, wenn ich mit meinem Kontostand ins Minus komme - bin ich dann Pleite und muss von vorne Anfangen? Habe ich einen Dispo? Ich gebe mir zwar Mühe, dass das nicht passiert, nichtsdestoweniger war ich, wenn auch kalkuliert, ab und an schon kurz vor der "0" und falls ich mich verkalkuliere würde das ins Auge gehen.

6. Rentieren sich ILs mit großen Airlines. Man braucht ja ne Masse an Leuten dafür und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Kosten und Nutzen die Waage halten - deshalb trau ich mich auch nicht dies auszurobieren (und Frage lieber nach Euren Erfahrungen).

7. Mein Hub ist Sacramento. Was passiert, wenn ich mit einer Airline in San Francisco ein IL schließe. Wir teilen uns ja einen Verkehrsverbund. Theoretisch könnten ja meine zusammengekarrten PAX sagen, wir haben keinen Bock mehr mit dir zu fliegen und fahren lieber mim Zug nach SFO und fliegen da ab. Dieser Punkt ist mir, ohne vorherigen Meinungsaustausch, zu heikel für den Trial und Error Prozess.

8. Ich habe ein kleines Paradoxon entdeckt. In meinem Verkehrsverbund (SMF) ist San Jose, CA, US enthalten. Klicke ich dagegen dort auf Verkehrsverbund beinhaltet dieser nicht SMF. Frage: Sind die Verkehrsverbünde also hinsichtlich wechselseitiger PAX-Ströme ausgelegt?

Und nochmal ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer hier :)

1)

Ich glaube, viele ILs laufen einfach ohne Nachricht dazu. Ich aber bevorzuge durchaus einen Text dazu - gerade bei kleinen Airlines kann ich sonst oft kaum einen Sinn in einem IL entdecken. Erklärt mir aber eine Nachricht dazu, was die Airline vor hat, dann könnte das IL doch sinnvoll sein und ich freue mich auch, wenn ich eine neue Airline unterstützen kann.

2)

Auch wenn es früher mal deutsche und englische Server gab, sind die heute sowieso durchmischt. Gatow gehört ohnehin zu den Servern, die schon von Beginn an international waren. Ich halte mich einfach an englisch - nur wenn aus der Beschreibung des andere Unternehmens klar ist, dass derjenige deutsch spricht, schreibe ich auch einfach auf deutsch.

3)

AS wird die Verträge bei einer Pleite des Leasinggebers übernehmen.

4)

Allianzen bringen dir keine spieltechnischen Vorteile. Sie dienen also eher der Kommunikation. Wie das gehandhabt wird, wie stark Absprachen sind oder nicht, ist von Allianz zu Allianz sehr unterschiedlich. Da musst du eben einfach mal in die Beschreibungstexte gucken, welche Allianz dir zusagen könnte und ein par PNs schreiben. Eine Allianz kann auf jeden Fall eine gute Plattform sein, etwas dazuzulernen.

5)

Du solltest versuchen, immer im Plus zu bleiben. Wenn dein Wochenabschluss ansteht, und du kannst dein Personal nicht bezahlen, bekommst du bei ausreichender Substanz des Unternehmens einen Rettungskredit - der ist aber teuer und du bekommst ihn maximal zwei Wochen in Folge. Hast du nicht genug Geld auf dem Konto, wird außerdem keine Wartung durchgeführt und wenn du einen Leasingbetrag nicht zahlen kannst, das Flugzeug eingezogen.

Also wie gesagt: bleib lieber im Plus ;)

6)

Rentabilität von ILs ist immer ein schwieriges Thema. Wenn es bei dir auch viel Flüge zu füllen gibt und auf denen noch Platz ist, kann sich das IL mit der großen Airline vielleicht durchaus lohnen. Wenn deine Flüge sowieso gut gebucht sind und es momentan nicht so viele Verbindungen gäbe, lohnt es sich vielleicht eher nicht.

7)

Verkehrsverbünde wirken nur am Anfang und Ende einer Reise, nicht zwischendrin. Insofern verändert da ein IL gar nichts an der Situation. Das IL dürfte aber auch nicht so viel bringen, weil die Hubs quasi nicht verbunden sind und sich grundsätzlich durch die Lage eher gegenseitig Konkurrenz machen.

8)

Soweit ich weiß, sollte es so ein Paradoxon eigentlich nicht geben. Im Endeffekt heißt das nur, dass der eine Flughafen etwas weniger potentiellen zusätzlichen EInzugsbereich hat, als der andere.

Zu Nr.1)

Die meisten scheinen sich keine Gedanken hierzu zu machen. Ich habe schon IL-Anträge von Airlines bekommen, die nicht einmal die gleichen Flughäfen wie ich bedienen oder auch nur Ansatzweise von den Umsteigezeiten her Sinn machen. Solche Sachen verursachen nur Kosten und zeigen auch was von der Airline zu halten ist.

Zu Nr.6)

Ich halte es meistens so, dass ich keine IL-Verträge mit Airlines im selben Land eingehe. Zum einen kommt es sicher irgendwann zu einer Konkurrenzsituation, zum anderen willst du ja die größte Airline im Land werden  :D  und dabei nicht die Konkurrenz mit Verbindungen füttern. Selbst in den USA bin ich nie nationale IL eingegangen und hat immer funktioniert. Für mich macht es einfach keinen Sinn.

Zu Nr. 6)

Das ist natürlich immer die Frage ... man kann auch im eigenen Land mit gutem Interlining aktiv werden. Bin so auch Feeder für mehrere unterwegs zu Zielen, wo es für mehrere Airlines nicht reichen wird Passagiere abzugrasen, da kann man auch mal strategisch ein IL anvisieren.

Hallo zusammen,

erneut ist einiges ungeklärt. Vielen Dank für die Antworten :)

Ziwischenstand: Ich habe noch immer 9 717er in Betrieb und inzwischen mehr als 100k PAX transportiert.

1. Zuerst würde ich gerne nochmal auf meine Nummer 7 des letzten Post zu sprechen kommen:

7. Mein Hub ist Sacramento. Was passiert, wenn ich mit einer Airline in San Francisco ein IL schließe. Wir teilen uns ja einen Verkehrsverbund. Theoretisch könnten ja meine zusammengekarrten PAX sagen, wir haben keinen Bock mehr mit dir zu fliegen und fahren lieber mim Zug nach SFO und fliegen da ab. Dieser Punkt ist mir, ohne vorherigen Meinungsaustausch, zu heikel für den Trial und Error Prozess.

Ehrlich gesagt habe ich das was Spezialist geschrieben hat noch nicht verstanden. Inwiefern sollten sich die Hubs gegenseitige Konkurrrenz machen? Wechseln im Falle eines ILs also doch PAX nach SFO?

2. Ich habe etwas Probleme mit dem AGEX. SO wie ich das verstanden habe stellt dieser den AS Konjunkturindex dar. Ist dieser gegenwärtig nun als hoch oder niedrig einzusstufen? Gelesen habe ich bisher beides. Wovon hängt das Teil ab, im WIKI ist dazu nichts zu finden.

3. Obige Frage resultiert aus meinem aktuell größten Problem. Bisher hatte ich einen SLF von über 90% bzw. 95%. Eigentlich wollte ich diese Woche an der Preisschraube drehen, um mehr aus den Routen rauszuschlagen. Nun bricht mir aus urplötzlich die Auslastung weg. Ich bin nun bei knapp 80% Tendenz fallend. Mit dem Basispreisen ist da freilich nix mehr zu holen, verringern darf ich diese ja nicht wegen Dumpingaspekten, außerdem würde mich das auch ruinieren. Also ist dies keine Option.

Ursachenfoschung habe ich betrieben. Die Konkurrenzsituation hat sich MM nicht in diesem Maße verändert, als dies die Ursache sein kann. Mein Image wurde sogar noch besser, paradoxer weise sinkt die Auslastung. Eine betroffene Flugbewertung habe ich mal exemplarisch angehängt. Die anderen sehen relativ analog aus. Im Prinzip bleiben ausgehend von der Tabelle nur vier Möglichkeiten: Terminals bauen, Personalstimmung angehen, neue Flieger einsetzen und wenn das Tool kommt Flugbegeliter erhöhen. Das Problem ist, alles kostet Geld, was ich bald nicht mehr, oder nur noch geringfügig habe.

EDIT: Ach verdammt, ich krieg das mit dem Hochladen nicht hin, aber das Ergebnis hab ich ja zusammengefasst.

Fragen zu 3:

3.1 Welche Maßnahmen meint ihr könnten was helfen.

3.2 Agex ging ja diese/letzte Woche leicht zurück, kann das die Ursache sein.

3.3 Ist das "normal", dass nach 4-6 Wochen die Auslastung bei AS einbricht? In der Zwischenzeit ist mir wieder eingefallen, warum ich meine Air Torino eingestampft hatte. Dort hatte ich ebenfalls nach diesem Zeitraum mit Auslsatungsproblem zu kämpfen.

4. Was passiert, wenn ich nun meine Gesellschaft einfach einstampfe. Muss ich dann wieder mit den 10 Mio anfangen, obwohl die Gesellschaft aktuell mehr Wert ist?

Vielen Dank für Eure Hilfe, evtl. krieg ich die Kruve ja noch.

Moinsen,

Der Rückgang des AGEX hat mit Sicherheit auch Auswirkung auf die Buchungszahlen. ja, Schwankungen im Passagieraufkommen sind vollkommen normal aber ein Einbruch alle 4-6 Wochen hmm.. es kommt hier immer darauf an, wie man "Einbruch" definiert. Rückgängige Passagierzahlen können durchaus auch andere Ursachen haben ( zu altes Fluggerät, wenn die Konkurrenz die gleiche Strecke mit moderneren Maschinen bedient, z.B. )

Wenn Du die Gesellschaft einstampfst, isse wech. Auch die Penunsen. Das heisst, wieder mit 10 mios anfangen.

Wenn Du die Gesellschaft einstampfst, isse wech. Auch die Penunsen. Das heisst, wieder mit 10 mios anfangen.

@Bodwing

Deswegen ist für solche Fälle schlauer ein Unternehmen zu gründen (Tochter der Holding). Falls diese gelöscht wird geht der Erlös an die Holding zurück.

Update: Leider ist es mir nicht gelungen den Laden zu retten. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die sich Zeit für mich und meine Fragen genommen haben. Ein Dank geht auch an meine Ingame Partner.

Als nächstes Projekt steht nun eine Cargo Airline an. Ich weiß, dass das alles andere als einfach ist. Trotzdem will ich mal mein Glück versuchen.

Gelernt habe ich bereits, diesmal habe ich eine Holding und eine Tochter gegründet ;)