Innerstädtischer Flugverkehr

Ich glaube dieses Thema wurde bereits irgendwann besprochen, aber da ich auf meine beiden folgenden Fragen keine eindeutige Antwort finden konnte, möchte ich sie hiermit in den Raum stellen:

  1. Sind Flüge zwischen zwei Flughäfen einer Stadt generell verboten oder handelt es sich dabei nur um eine Art “Gentlemen’s Agreement”, welches komplett nutzlos ist, sobald sich einige Spieler daran halten und andere es nicht tun, weil sie möglicherweise gar nicht davon wissen?

  2. Gibt es Bestrebungen seitens AS, dieses Problem irgendwann zu beheben? Man könnte beispielsweise die Flugbewertung für Flugstrecken < 100 km extrem herabsetzen (was auch der Realität sehr nahe käme, schließlich steigt man für eine solche Entfernung in der Regel nicht ins Flugzeug).

Was DIE REGEL betrifft hast du Recht, aber es gibt auch Außnahmen, nehmen wir z.b. Inselflugverkehr…

Ich wäre für ein Verbot von innerstädtischen Routen, allerdings nicht für eine Regelung die Flugbewertungen betrifft. Oben genanntes Problem wird auch gerne mal zum Slotblocking genutzt und schlechtere Bewertungen sind da dann wohl gleichgültig.

Leider gibt es aber auch Flughäfen, die sich mit dem selben Namen schimpfen, aber was ganz anderes sind…z.b. FRA und HHN oder OSL und TRF (ich betrachte soetwas als legitim)

Es iläuft im User-Beirat gerade eine Abstimmung Flüge zwischen Airports mit dem gleichen City-Code zukünftig zu verbieten. Das wird eine regelbasierte Lösung sein, d.h. wir werden auch sicherlich etwas auf die Mithilfe der Mitspieler angewiesen sein, die Umsetzung zu überwachen. Eine programmtechnische Umsetzung kann es nur geben, wenn die Aufkommen der einzelnen Flughäfen auf dem Stadt-Code aufsummiert würden. Aber das ist dann wieder ein heftiger Einschnitt in nahezu alle wichtigen Bereiche von AirlineSim. Eine schlechtere Bewertung dieser Flüge oder eine bessere des konkurrierenden ÖPNV hat wenig Einfluss, da die Flüge ja nur Bestandteil von Umsteigeverbindungen sind und in der Gesamtbewertung nicht so viel ausmachen würden.

Eine nicht 1:1 übertragbare aber trotzdem schon mal gute Aufstellung möglicherweise betroffener Flughäfen kann man sich hier anschauen: http://wikitravel.org/en/Metropolitan_Area_Airport_Codes

Die Abstimmung im User-Beirat läuft noch bis Ende nächster Woche, danach werden wir auch sehr zeitnah die Liste mit den betroffenen Flughafenkombinationen veröffentlichen. Wie immer gibt es natürlich auch für die Airlines eine Übergangsphase um ggf. ihre Flüge raus zu nehmen (neue Regeln brauchen sowieso eine 14-tägige Einführungsfrist).

Super. Eine regelbasierte Lösung ist zwar (wie von sk angedeutet) nicht sehr elegant, aber es ist immerhin eine eindeutige Entscheidung :)

Wie würden dann die Bestrafungen aussehen?

Geldstrafen?

Finde ich nicht in Ordnung, das jetzt zu verbieten.

Zumindest müßte man BESTEHENDE Flugverbindungen herausnehmen.

Verboten war das nie und wie man auf Routen sehen kann, generieren die Turboprops in

der Regel wertvollen Anschlussverkehr für eigene Airlines oder Partner!

In meinem Fall waren einige städtische Verbindungen vor vielen Monaten,

teilweise ganz zu Beginn mit billigem Fluggerät, aufgenommen worden,

um auf längere Verbindungen des Hauptairports zu feeden, und wenn mir diese Transitpaxe

nun fehlen, brechen mir sicher die Auslastungen dort ein…was soll das also ?

Zudem war das ganze nie als "Slotblocking" (finde ich persönlich ätzend) gedacht, sondern als

günstige Möglichkeit, mit kleinsten Margen etwas Geld zu verdienen als "10-Maschinen-Airline".

Man kann ja gerne in Zukunft eine Routenkombi schon bei der Flugplanungsmaske mit einem

Vermerk ausstatten, daß dürfte doch programmiertechnisch einfach sein.

Aber bestehenden, langjährigen SPielern jetzt einfach eine BEschränkung aufzuerlegen,

finde ich persönlich nicht in Ordung !

Ferner reden wir hier sicher von minimalen Einschränkungen für andere Mitspieler.

Wo soll denn da ein "Schaden" entstehen ???

Aber in der Realität würde so etwas auch nicht funktionieren. Und auch wenn es angeblich nicht zum Slotblocking dient: Die meisten Spieler empfinden solche Verbindungen als lässtig UND als Slotblocking.

Ich habe kein Problem wenn mein Komkurrent mehr Kapazitäten als ich anbietet. Mit was ich aber Probleme habe ist, wenn er dieses mehr an Kapazität durch Flüge erreicht, die nicht de Realität entsprechen.

Also sollte es keine Ausnahme für bestehende Flüge geben.

es entspricht einfach nicht der realität

genau aus diesem grund sind die aufkommen ja wie in der realität auf mehrere flughäfen verteilt

mfg

Finde ich ehrlich gesagt nicht so gut, es gibt in London eine Airline welche sich nur drauf spezialisiert hat, Flüge vom einen "London" Airport zum anderen "London" Airport zu betreiben.

Denn wenn man mal guckt, teilweise sind bestimmt 300km Luftlinie zwischen den verschiedenen London Airports…

Du wolltest den Entfernungswert aber schon noch durch 10 teilen, oder? (LHR-STN sind 39km, mehr geht nicht)

Ich sehe es einfach als Bugusing, wenn man momentan mit Innenstadtflügen Geld verdienen kann. Und da einige das leider ausnutzen, muss es eben verboten werden.

300 Km waren eine Übertreibung

Ich wollte damit ausdrücken, nicht überall wo London draufsteht, ist auch London drinnen

Hi

ich fände eine programmtechnische Lösung schöner. Zum Beispiel der Pax nimmt den Verkehrsverbund wo er nur kann, erst wenn das nicht mehr möglich ist nimmt er den Flieger. Zum Verkehrsverbund haben alle Spieler automatisch ein IL.

LG

Julia

Eine programmtechnische Lösung wäre uns wohl allen lieber. Solange das aber Schwierigkeiten macht, ist eine Regel auf jeden Fall mal der richtige Anfang.

Mir gehts einfach darum, dass ich es schon als unfair empfinde, wenn manche Innenstadtflüge betreiben und sich mit 10 Maschinen, die nie die Stadt verlassen, eine goldene Nase verdienen können… Und anderen, die dort vernünftigen Flugverkehr betreiben wollen, werden damit auch noch eine ordentliche Zahl an Slots geklaut.

Als Bugusing würde ich das nicht bezeichnen. Für mich ist das die gleiche Diskussion wie "LET/Cesna Flüge an den grossen Airports"

Obwohl ich selber innerstädtische Verbindungen anbiete, bin ich eigentlich ein Gegner davon, weil es halt der Realität nicht entspricht. Aber was ist schon die Realität? 1000 Flieger, im 5 Minuten Takt JFK-BOS oder mit der LET von FRA nach LHR?

Ein Verbot fände ich OK, aber nicht im laufenden Spiel. Es geht mir hier nicht um das Geld, sondern um die nötigen Umplanungen. Meine Flüge z.B. sind meist Lückenfüller, die ich zwar streichen kann, aber dann habe ich auch ein Wartungsverhältnis von 250%, was weniger schön wäre

Es wäre gut, wenn hier eine Lösung gefunden wird, die für alle vertretbar ist.

Um auf den ursprünglichen Post zurückzukommen: Nur weil nicht alle fair spielen (und ich halte das Fliegen innerhalb von Städte-Airports als schlicht und einfach Ausnützen eines Bugs; auch wenn es nicht offiziell verboten ist, so ist in der Realität damit keine Banane zu verdienen!), heisst das nicht, dass du nicht selbst fair spielen darfst… verstehst du? :wink:

ps. Nehme mit Freuden zur Kenntnis, dass sich der Userbeirat diesem Thema annimmt!

So wie Du schreibst wird es doch verboten, warum denn dann noch eine Abstimmung?

Weil der User-Beirat über das Regelwerk abstimmen kann und wenn er es ablehnt wird es auch nicht eingeführt. Also kein Verbot was vorher schon fest steht sondern eine demokratische Wahl.

Ich bin mir dessen bewusst

Nichtsdestotrotz ist eine einheitliche Regelung sicher für alle Beteiligten (oder zumindest die meisten) von Vorteil.

Ich glaube das Problem ist einfach , dass z.B. ein Pax von Frankfurt nach LHR will. Es gibt beispielsweise jetzt eine Verbindung FRA-LHR (nonstop) & FRA-LGW-LHR (1 Stop). Würde die Verbindung nach LHR von LGW wegfallen hätte diese Airline Buchungseinbüche. Die Mehrheit würde jetzt FRA-LHR (nonstop) fliegen statt über LGW. Das liegt einfach darin dass das ÖPNV nicht gut genug bewertet ist. Ich denke dass das auch für einige der Grund ist Innerstädtischen Flugverkehr anzubieten. Ich beispielsweise fliege zwischen Dubai-AbuDhabi (verschiedene Städte aber die Entfernung ist auch nicht viel) einfach aus diesem Grund dass, das ÖPNV einfach zu schlecht ist.

Ich bin ebenfalls gegen ein Verbot. Natürlich bleibt dem User-Beirat das überlassen.

Ich finde die aktuelle Diskussion ja sehr interessant. Ist nicht wirklich neu, allerdings bekommt sie durch den Vorwurf des Bugusings eine ganz neue Qualität. Denn wenn das Bugusing ist, dann fallen mir spontan ein paar andere Dinge ein, die sicher nicht im Sinne des Spiels sind, die aber ohne mit der Wimper zu zucken praktiziert werden, weil sie im Regelwerk nicht explizit verboten sind.

Aber noch hat der Userbeirat ja nicht entschieden und ich bin sehr gespannt, wie er dies tun wird und wie die konkrete Regeländerung dann aussehen wird. Interessant wird auch, wie konsequent die Spieler die Regel dann befolgen (sind ja doch einige betroffen) und die Spielleitung sie durchsetzt. Es bleibt spannend!