Raumnutzung für die Bestuhlung

Ich habe mal eine Frage zur Raumnutzung im Flieger.

In einem Flugzeug hängt die maximale Anzahl an Sitzen ja nicht von der Größe des Fliegers ab, sondern alleine von den Notausgängen. Von daher spiegelt die maximale Passagierzahl nur sehr grob den Platz im Flugzeug wieder. Ein gutes Beispiel sind der A330-300 und der A340-500. Im A330-300 dürfen in der high-density Version 440 Passagiere mit, im vier Meter längeren und genauso breiten A340-500 jedoch nur 375 Passagiere.

Meine Frage ist nun: Wenn die Anzahl an Sitzen berechnet wird, welche Zahl wird bei airlinesim für die Größe eines Fliegers herangezogen: Die tatsächliche Größe, die vom Hersteller vorgeschlagene Bestuhlung, oder die maximale Passagierzahl?

Logisch wäre ja die tatsächliche Größe, aber bei der Evaluierung von Flugzeugen ist mir nun aufgefallen, dass beim Vergleich des A139 und des A139hd (high density) merkwürdige Zahlen angezeigt werden. Wählt man den Standardsitz, so werden für den A319 142 Sitze und für den A319hd 156 Sitze angenommen. Das macht Sinn, weil der A319 nicht mehr als 142 Sitze haben darf, egal wie klein die sind. Wählt man aber Economysitze, so werden für den A319 118 Sitze, für den (gleich großen) A319hd aber 130 Sitze angezeigt. Ist das nur ein Fehler bei der Flugzeugevaluierung, oder passiert das auch, wenn man den Flieger tatsächlich bestuhlt?

P.S. Und wo ich gerade dabei bin: Die maximalen Passagierzahlen bei der A330/A340-Baureihe widersprechen den Daten der EASA ( https://www.easa.europa.eu/certification/type-certificates/docs/aircraft/EASA-TCDS-A.015_Airbus_340-21-14112012.pdf
und https://www.easa.europa.eu/certification/type-certificates/docs/aircraft/EASA-TCDS-A.004_Airbus_330-33-14112012.pdf
).

Nicht nur bei den von Dir genannten Flugzeugtypen stimmen die Angaben nicht. da gibt es auch noch andere Flugzeugmuster, wo wie Angaben nachweislich nicht stimmen.

Gruss

Ich stimme dir Grundsätzlich zu. Allerdings muss ich eine Anmerkung machen: Der Platz in der Maschine bestimmt sehr wohl die max. Sitzplatzzahl. Nur weil du jetzt in den A320 noch zwei Notausgänge mehr reinbaust, bekommst du nicht umbedingt noch 40 PAX mehr rein ;)

Normalerweise gibt es diese zwei Begrenzungen der maximalen PAX Zahl. Zum einen durch den Raum beschränkt und die andere die zulässige, welche sich aus der Anzahl der Notausgänge bestimmt. Beide werden herangezogen und die kleinere von beiden wird dann als maximale PAX-Zahl genommen

Richtig. Als dritte Komponente darf man noch Art der Notausgänge und Abstand der Fluchtwege heranziehen. Diese haben auch direkten Einfluss auf die maximal erlaubte Anzahl. Ein gutes Beispiel ist die Boeing 757-200, die in der Version mit acht Türen maxmal 239 Passagieren Platz bietet, in der Version mit vier Notausstiegen und sechs Türen "nur" 224 oder so.

Bei der MD-90 erhöhte sich trotz Rumpfstreckung die maximale Kapazität nicht über den Wert der MD-80, obwohl man den Abstand zwischen den Notausstiegen (auf den Tragflächen) erhöhte. In der EU registrierte MD-90 durften sogar nur 167 Sitze fassen, fünf weniger als eine MD-80.

Gruss

Hast Du uns sicherlich auch mit Nachweis zugeschickt oder?

Hatte ich im Zusammenhang mit der MD-90 mal.

Gruss

Das wäre ja logisch, aber beim Evaluierungstool wird zumindest im Falle des A319 und A319 (high density) von verschiedenen Raumgrößen ausgegangen.

Mach ich demnächst mal.

Es wird gar nicht von Raumgrößen ausgegangen sondern lediglich von behördlich zugelassenen Kapazitäten (eben die allg. verfügbaren Daten)

Von diesen Kapazitäten rechnet das System auf andere Sitztypen mit den jeweiligen Teilern runter. Hier liegt natürlich der Fehler, denn eigentlich müsste für großzügigere Bestuhlungen die Raumgröße und nicht die zulässige Kapazität als Berechnungsgrundlage dienen.

Naja, Kabinenbreite und Länge sind meist auch angegeben. Zieht man von der Breite einen bzw. zwei 15" Gänge ab und dann noch einmal 10% für Galleys, Crewsitze und Toiletten, so hat man eine Schätzung der ungefähr verfügbaren Fläche. Die ist zwar auch noch nicht genau, aber schon einmal besser als die maximale Anzahl an Passagieren. Bei letzterer wären zum Beispiel A330-300 und A340-600 gleich groß.

Alternativ kann man noch die Standardkabinen der Hersteller heranziehen, auch die dürften besser sein als die maximale Sitzplatzanzahl.

Hm, vielleicht sollte ich das mal unter Vorschläge posten…