AS Routemap vor dem aus?

Der Betreiber der Seite AS Routemap könnte die Seite wegen der steigenden Kosten schließen. Wie können wir helfen?

Auf der Seite ASroutemap wird eine Schließung der Seite angedroht, sollten die Kosten weiter steigen. Ich finde dem Betreiber sollte geholfen werden, da diese Seite für den Spielspaß beiträgt. Macht doch bitte mal Vorschläge auch von offizieller Seite (Airlinesim) wie wir helfen können.

Simulogics könnte/sollte das direkt übernehmen und irgendwie ins Spiel integrieren.

Irgendwelche Spendenaufrufe sind erfahrungsgemäß auf Dauer nicht kostendeckend (Außnahmen bestätigen die Regel). Vielleicht könnte man das auch auf dem Account von verschiedenen Leuten hosten oder so?

Simulogics hat mit der Seite rein gar nichts zu tun. Das ist eine Privatinitiative eines Spielers.
Ich würde eher vorschlagen, dass auch hier für die Nutzung bezahlt wird von jedem einzelnen. Entweder über ein credit System wie bei AS oder in einer anderen Form. Das Projekt ist eine grosse Bereicherung für AS und die Spieler, die es nutzen möchten und auch nutzen, die sollen und können dafür auch bezahlen. Meine Meinung.

Dem kann ich nur zustimmen.
Dass Simulogics nun eine Privatinitiative übernimmt, halte ich für nicht realistisch.

Leider wird keine Größenordnung genannt, wie hoch die für den Betreiber anfallenden Kosten sind.

Dass man für die Nutzung zahlen müsste, hätte 2 Effekte:

  1. offensichtlich werden Einnahmen generiert, um die Kosten zu decken
  2. Einige Spieler sind nicht bereit, für asroutemap zu zahlen. Damit geht die Nutzerzahl herunter. So wie ich das verstanden habe, kann das sogar dazu führen, dass die Kosten für den Betreiber dann wieder “0” sind (hier ging es um die Google Maps kosten - natürlich fallen andere Kosten an).

Daher könnte ich mir vorstellen, dass schon ein kleiner Geldbetrag im Monat ausreicht, damit es weitergeht. Ich wünsche es mir sehr.

1 Like

Ich fände es wünschenswert, wenn AS die Sache übernimmt und einfach ca. 1Credit oder so mehr verlangt, so wie etwa bei einer weiteren Spielwelt…

Ich glaube viele wären eher bereit einmal für sowohl AS und ASR zu zahlen als separat, wodurch viele ASR gleich lassen würden

AS hat damit nichts zu tun - es ist eine private Initiative und gar nicht mit AS irgendwie verbunden… Also kann AS eigentlich gar nichts tun. Ausser, einen bestimmten Betrag jeden Monat oder jedes Jahr zu überweisen. Das ist buchhalterisch aber gar nicht machbar wahrscheinlich.

Was spricht denn dagegen, einfach pro user einen bestimmten Betrag für die Services zu bezahlen? Das Tool hat so lange gute Dienste getan und war immer frei, warum jetzt nicht auch dafür bezahlen?

Mir ist es das wert.

ich wäre auch bereit dafür zu bezahlen, denn ich finde auch dass ASR eine große Bereicherung für das Spiel ist. Hat denn jemand Kontakt zu dem Betreiber? Vor meiner Auszeit wusste ich welcher Spieler das ist.

Warum genau soll es für AS buchhalterisch nicht machbar sein gute Fanprojekte auch finanziell zu unterstützen?

Suche nach “Matth” - Airlines meistens in China.

Gegenfrage - warum sollte Simulogics das denn tun? Die Firma hat doch nichts davon.
Ich fände es deutlich besser und richtiger, wenn die User dafür bezahlen. Wie viel das sein wird und sein muss, weiss ich nicht. Vielleicht liest Matth ja noch irgendwann mal hier mit.

Ich interpretiere seinen Beitrag allerdings so, dass er seit Jahren bei Airlinesim nicht mehr aktiv ist. Insofern glaube ich nicht, dass man ihn “ingame” antreffen wird.
Hoffentlich ist es so, wie @highscore2 schreibt, und er liest hier zumindest zu diesem Anlass mit.

Auf Idlewild wird er noch anzutreffen sein, denke ich. PM hier im Forum funktioniert leider nicht.
Er ist noch auf Idlewild aktiv. Wenn also jemand auch dort ein Unternehmen laufen hat, dann kann er ihn ja vielleicht mal anschreiben.

Oh, das sehe ich erst jetzt. :o

Ich stimme highscore zu, dass eine Übernahme durch simulogics utopisch ist. Der wichtigste Grund dürfte der Pflegeaufwand sein, den wir wahrscheinlich unterschätzen.

Wir haben im Grunde zwei Möglichkeiten: Wir können akzeptieren, dass der Service kostenpflichtig wird, was uns alle sicherlich nicht umbringen wird. Wir können mit Werbung leben und fleißig darauf klicken, damit Matthias’ Google-Konto ein Guthaben aufweist. Oder wir können ihn dabei unterstützen, z.B. auf OpenStreetMap umzusteigen.

Zwischen Pearls und Riem ist Matth auf jedem Server zu finden,
Pearls = Royal Invest
Gatow = Royal Invest
Aspern = Royal China
Ellinikon = Air Suomi Group
Riem = Flow Air und Royal Mexican Holding

1 Like

Umzusteigen auf OpenStreetMap - keine Ahnung, was das bedeutet…
Ich wäre für die einfachste Lösung. Eine Art von pay per user. Ein fixer Betrag, damit die Ressourcen von Matth nicht missbraucht werden.

Einfach den Map Provider wechseln. Gibt kaum noch gratis Webseiten oder Kartenbasierte Spiele die mit Google Maps arbeiten. Sehr viele Tools nutzen nun die (kostenlosen da CC) Karten von Openstreetmap.

Wenns nur an Google liegt: Einfachste Lösung.

Matth sieht das wohl etwas anders - ich zitiere:
“While I was looking into moving the whole site away from the Google API previously, I figured it would take way too much effort. And given that I hardly play the game anymore, my motivation to do so is also quite minimal, as I basically don’t use the site anymore myself.”

Daher mein Bezahlvorschlag.

auf Aspern habe ich Matthias mal angeschrieben

1 Like

Ein sehr nützliches Tool was für Nutzer das Spiel aufwertet hat keinen Nutzen für Simulogics? Es gibt diverse Beispiele aus anderen Spielen wo (Ideen aus) Mods/Tools ins Spiel integriert worden sind.

Für Simulogics hat das Tool keinen Nutzen. Daher denke ich, dass nicht förderungswürdig. Und ins Spiel integriert… Träume sind erlaubt, aber soweit reicht meine Phantasie gar nicht.