Komisches Pax-Aufkommen (tageweise fehlende Buchungen)

Also ohne diese spezielle Australien-USA-Diskussion weiter hochtreiben zu wollen, wollte ich folgende Aussagen noch mal unterstreichen:

Aber im Ernst: Mein Eindruck ist, dass seit ca. 2-3 Wochen Aufkommens-Updates "verschluckt" werden. Auf meinen Routen kommt es regelmäßig zu Einbrüchen, wo ein Tag 1 bis 10 locker und frühzeitig 100% Auslastung erzielt werden, dazwischen aber auch mal einen Tag lang 50%. 

Vielleicht meinen wir das gleiche Phänomen.,

ich nehme mal bezug zu Osi in #14 und #33, dieses gefühl beschleicht mich auch auf stapleton, z.B.die frachtverteilung in MAA ich schiebe es auf von mir zusätzlich eingesetzte flieger und ein paar konkurrenzflüge dann sollte auf der strecke MAA-HKG aber konstant die auslastung zurück gehen, ich habe dort keine IL die einfluss nehmen könnten

oder bei den pax flügen HKG-JED da fällt es gut auf weil nur zwei maschinen fliegen und die abflüge in HKG sind so eingestellt das sie drei tage update erhalten, maschine HZ-AJZ am 5.1.: 100% pax und 90% fracht, am 6.1.: 15% pax und 6% fracht am 7.1.: 39%pax und 17% fracht für den 8.1.: sind schon 32% pax und 10% fracht eingebucht, ich bediene die strecke alleine und die preise sind unverändert

der sprung vom 5.1 auf den 6.1. gibt mir echt ein rätsel auf, sicher kann ich veränderungen die entstehen auf eigene verbindungen oder auf die IL partner in JED schieben aber ein sprung von 100% auf 15% auslastung?

am 5.1 sind von 143 Pax 139 (17externe) umgestiegen, am 6.1. gab es nur 17 umsteiger (keine externe)

Das Problem scheint mir grundsätzlicher Natur zu sein. Seit gut 2 bis 3 Wochen bemerke auch ich auf Croydon völlig atypisches Buchungsverhalten. Kann anscheinend jede Strecke rein zufällig betreffen: An jedem Tag 100% Auslastung, auf einmal ein Tag mit nur 30% dazwischen, aber zwei Tage spätere schon wieder 100% vorgebucht. Das betrifft immer nur ganz wenige Strecken und das auch immer nur einen Tag so, dann läuft wieder alles glatt, und an einem anderen Tag leidet eine andere Handvoll an anderen Strecken unter diesem Phänomen.

Ich mach das ganze hier auch schon 5 Jährchen und solche Phänomene sind mir bisher wenn überhaupt nur tagweise und dann auch flächendeckend auf allen Strecken ab Ort X aufgefallen; also ein klassisches Indiz für ein „verschlucktes“ Aufkommensuptdate.

Das hier aber ist neu. Kann auch mal nur einen einzelnen Flug auf einer Strecke betreffen, die 7 mal täglich mit 100% bedient wird, und auf einmal hat ein einziger Flug nur 40%, obwohl er sonst auch immer 100% hat und auch die nächsten 2 Tage schon mit 100% vorgebucht ist. Erklärungen sind nicht ersichtlich, zumal es rein „zufällig“ scheint aber ich es nun dutzendfach registriert habe. Bis heute anhaltend.

Will jetzt auch nicht den Support wuschig machen, weil es bisher nur auffällt aber noch nicht massiv stört. Aber an diesem Thema „komisches PAX-Aufkommen“ scheint es einen ernstzunehmenden Kern zu geben, da ähnliches auch schon anderen aufgefallen ist (siehe Zitate).

Darauf möchte ich noch mal verstärkt hinweisen. Möglicherweise melden sich weitere betroffene nicht, weil es schon wieder 10 min dauert das hier durchzulesen, bis man (wohlgemerkt ohne Erkenntnisgewinn) am Ende dieses Threads angekommen ist und man nicht immer die Zeit dazu hat.

Dank & Gruß

Das scheint mir ein anderes Problem zu sein, daher den Thread getrennt.

Eigentlich gibt es diese Diskussion auch schon separat im Thema “Kein Aufkommensupdate” also könnte man es ja einfach dort fortführen. Und es gibt auch ein Ticket beim Support dazu, also werden wir uns melden, wenn es dazu tatsächlich Erkenntnisse gibt.

Das scheint mir ein anderes Problem zu sein, daher den Thread getrennt.

das denke ich auch. per/adl++ - USA hat konstant ein nullaufkommen an passagieren

Ticket ist in arbeit? dann brauche ich ja keins erstellen, hätte für den 10.1. drei flüge mit auffälligkeit, 25% aller flugzeuge kurz kontolliert, am 9.1. 95-100% auslastung am 10.1 runter auf 20-30% und für den 11.1. wieder bei 90-100%

betrifft nur flüge nach JED, sind LOS-JED, IST-JED und wieder HKG-JED

Auf welchem Server?

Server ist stapleton, ein flug hab ich noch gefunden MUC-JED hier betrifft es den 9.1. und die verbindungen von MED nach JED und RUH da sind einige heftige sprünge bei einzelnen flugzeugen drinn

Habe mal wieder so einen Schluckauf ... als einzelner nicht bedeutend, aber mir kommt es so vor, als würden sie tendenziell zunehmen. Auf der Strecke BKK-KNO fliege ich auf Ellinikon täglich 2x. Aufgrund der unzähligen Anschlüsse meines IL-Partners habe ich bei jedem Flug rund 80 Umsteiger auf Anschlussflüge und auch zahlreiche eigene Zubringeranschlüsse.

 

Heute hatte ich nur die Hälfte der Paxe, während die Flüge morgen und übermorgen schon wieder voll sind.

2943

bkkkno.JPG

Ich vermute, dass das Aufkommen eines Flughafens (JED) für einmal nicht berechnet wurde, warum auch immer.

Hi,

seit einiger Zeit habe ich beim Überfliegen auch solche Anomalien gesehen, aber nicht so wirklich  wahr genommen. Allerdings nach den jetzigen Darstellungen, bin ich doch nochmal in meine ganzen Flieger "rein" gegangen. Ich habe dieses Problem auch. Ihr seit also nicht alleine damit....ich fürchte, es gibt dort wirklich ein Problem. Werde es mal die nächsten Tage genauer beobachten....habe derzeit über 20 Routen rausgesucht....werde berichten

Gruß Robert

Kann ich so bestätigen. Zunehmend.

Sowohl Tempelhof, als auch Hoover.

Ich kann dieses Phänomen auch seit längerem (2- 3 Wochen) auf Gatow beobachten. Kann es jedoch aufgrund der vielen verschiedenen Variablen nicht verifizieren. (Wegfall größerer "Konkurrenz"-Airlines teils mit, teils ohne Interlining, eigene Flugplanänderungen etc.)

Ich sehe das auch seit 2-3 Wochen auf Stapleton.

Kann dieses Problem auf Tempelhof ebenfalls bestätigen, dass einzelne Aufkommens-Updates vollständig ausbleiben (Konkreter Fall LHR vor ca. 2 Wochen beobachtet) und tags darauf plötzlich nach nur einem Update die Maschine von 0 auf 100% ausgebucht ist.

Ich habe das Problem wie Versprochen mir jetzt ein paar Tage angesehen. (Etwas sehr kompliziert bei der Masse an Flugzeugen) Es ist daher auch sehr schwer gewesen, zu einem Urteil zu kommen. Subjektiv betrachtet, fast ALLE Flüge sind in diesem Bezug auffällig. Bei Routen die nur 1-2 zwei Mal täglich geflogen werden ist dieser Effekt am deutlichsten zu sehen. Irre unverständlich wird es bei den Rennstrecken. Da sind urplötzlich mittendrin manchmal Flüge einfach leer. Jetzt könnte man Argumentieren, die wollten alle umsteigen, ätsch dein Flieger ist schon voll....und ab da gab es leider für mich keine Chance, es weiter zu verfolgen. Was aber auch sehr auffällig war, es betrifft nicht nur das Pax Aufkommen, sondern auch den Cargo bereich. Und dort sind sehr viele Flüge direkte Verbindungen mit weniger weiterführender Fracht.

Ich möchte noch einal betonen, das ich dieses Phänomän erst seit kurzer Zeit beobachten kann und es es so vorher nicht gab. Bin mal gespannt, was dabei raus kommen wird.

Gruß

Robert

Ich beobachte genau das gleiche, auch mir vorher völlig unbekannte, Phänomen seit demselben Zeitraum auf Riem.....

Aspern leider auch. Bisher aufgefallen in KUL. Bin aber noch am Durchforsten der vielen Flugzeuge.

Frage an den hoffentlich mitlesenden Support: gibt es einen Ansatzpunkt hierzu?

Es hat schon wieder "geschluckt", diesmal auf HKT-BKK heute und auf BKK-OKA wann auch immer. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, aber die meisten Verbindungen scheinen okay zu sein. Wenn ich das richtig sehe, kosten diese Schluckaufs am Tag aber schon ein paar Hunderttausend :( 

@Osi

Ich fürchte sogar noch etwas mehr.....seit einigen Wochen frage ich mich, warum mein Umsatz sinkt, ohne aber auf den Routen groß Konkurrenz zu bekommen....ich denke das Geheimnis ist jetzt gelüftet :(

Ist das ein neues Feature seitens des AS Teams? A periodisches Buchungsverhalten, wenn ja sind die Auswirkungen definitiv zu stark. 20% Punkte wären fair :D.

Entschuldigt bitte: eure Problme sind wirklich berechtigt, aber den Humor darf man nicht verlieren :smiley: