Zu viele Flugzeuge ?


#1

Hallo Community.

Ich habe mir mal so die Airlines auf meiner Welt ( Hoover ) angeguckt. dabei ist mir aufgefallen das viele Airlines übermäßig viele Flugzeuge haben. Eine Airline hat 29 Boeing 767-300F bei sich in der Flotte, die andere hat 15 Bombardier CRJ 1000 NextGen ER. Und eine andere 16 Boeing 747-8I mit 21 Airbus A321neo light.

Meine Frage: Wie kann man in den Wochen so viele Umsätze machen und sich Flugzeuge leasen die zusammen ( bsp: an den 16 Boeing 747-8I) 174.871.644 AS$ kosten.

Das geht doch eigentlich nicht. Wie kommen diese Spieler an so viele Flugzeuge die so extrem teuer sind ?


#2

Mir auch schleierhaft


#3

Gerade Cargo macht auf neuen Welten zu Beginn unglaublich gute Margen. Da kommt mitunter schnell etwas zusammen. 


#4

15 crk sind nun wirklich keine herausforderung, der rest wurde schon zig mal diskutiert.

der grund, aus dem einige spieler das können, dürfte der gleiche sein, warum die meisten spieler ganz aktuelle threads zum gleichen thema nicht finden

einsatz, erfahrung, einsatz, eine gute strategie, ausgaben minimieren, einnahmen maximieren.

in einem anderen thread genau mit dieser fragestellung hat hat Fluggast sich mal die mühe gemacht es durchzurechnen und kam für eine sehr große airline in frankfurt mit 176 lediglich auf ein wachstum von 46% pro woche. auf einem neuem server ist das mehr als realistisch, der rest nennt sich expotentielles wachstum


#5

Da auf Hoover kein Börsenhandel möglich ist, kann in den meisten Fällen Cheating ausgeschlossen werden.

Aber ich merke dass auch bei jedem neuen Serverstart. Man kann eigentlich extrem Geld verdienen in den ersten Wochen.

Man bedenke, dass man mit einem only Business und First bestuhlten Jet auf Mittelstrecke ca 80% Marge einfliegen kann

Aber ich muss selber sagen, manchmal ist es wirklich extrem wie schnell manche groß werden


#6

Zwei identische neue Threads in 24 Stunden, das ist wohl ein neuer Rekord.  :slight_smile:

 

Wir diskutieren gerade in einer Spielphase, indem wir das nackte Überleben und Gewinne erzielen ja schon überwunden haben. Wir bewegen uns in einer virtuellen Welt, nicht in einer, in der uns mit wirtschaftlich unklugen Entscheidungen Millionen an echtem Geld verloren gehen würden. Wo man auch mal experimentieren kann. Ungewöhnliche Konzepte realisieren kann. Seine individuelle Note in seine Airline miteinbringen kann. Seine Kreativität ausleben kann. Spaß (Link zum Duden, sollte einem das Wort hier nicht geläufig sein) haben kann. Für mich interessante und inspirierende Airlines sind daher nicht die, die oben in den Ranglisten stehen. Sondern sich einfach trauen, etwas anderes zu versuchen. Sich nach Papua-Neuguinea, Myanmar oder Mauritius setzen und entlegene Dörfer anbinden. Brücken zwischen Regionen schlagen. Spieler, die miteinander aktiv kommunizieren und kooperieren, um das Spielerlebnis erst vollständig zu machen.

 

Vor allem dieses Miteinander vermisse ich manchmal hier. Threads wie diese stellen das Gegeneinander zu sehr in den Vordergrund. Vielleicht ist die ewige Frage “Warum ist der Andere besser als ich?!?!?!” daher nicht so wahnsinnig zielführend, um sein eigenes Spiel zu verbessern. Vielleicht ist es auch nicht die ewige Bleistiftspitzerei und das Streben nach dem letzten Prozentpünktchen Effizienz, dieser Drang, das “Spiel gewinnen zu wollen”. Sondern das Setzen eigener Ziele, die man erreichen möchte und auch realistisch erreichen kann. Und dann die Freude darüber, diese möglicherweise früher erreicht zu haben als geplant.

 

Meine persönlichen Ziele für Otto III besteht beispielsweise darin, a) alle 262 kanadischen Flughäfen und b ) alle meine Allianzpartner mindestens täglich und kostendeckend anzubinden. Es ist so ein gewisser gesellschaftlicher Auftrag, den ich in mir selber verspüre, dass ich diesen erreichen möchte. Zwischenziele dabei waren bzw. sind, für a) zunächst alle Flughäfen mit mindestens vier, dann drei, aktuell zwei und schlussendlich einem Balken an Aufkommen anzubinden, für b ) alle Ziele, die mit einem gewissen Flugzeugtyp realistisch sind, zu befliegen. Auf welchem Platz auf welchem Ranking auch immer ich am Ende stehen könnte, ist dabei völlig irrelevant, weil auch gar nicht in meiner Hand. Selbstverständlich respektiere ich auch alle, deren persönliches Ziel es ist, einfach alles dafür tun, sich möglichst weit oben platzieren zu wollen. Aber ich möchte einfach zufrieden sein, mit dem, was ich geschaffen habe. :slight_smile:


#7

Zwei identische neue Threads in 24 Stunden, das ist wohl ein neuer Rekord.  ^_^ Wir diskutieren gerade in einer Spielphase, indem wir das nackte Überleben und Gewinne erzielen ja schon überwunden haben. Wir bewegen uns in einer virtuellen Welt, nicht in einer, in der uns mit wirtschaftlich unklugen Entscheidungen Millionen an echtem Geld verloren gehen würden. Wo man auch mal experimentieren kann. Ungewöhnliche Konzepte realisieren kann. Seine individuelle Note in seine Airline miteinbringen kann. Seine Kreativität ausleben kann. Spaß (Link zum Duden, sollte einem das Wort hier nicht geläufig sein) haben kann. Für mich interessante und inspirierende Airlines sind daher nicht die, die oben in den Ranglisten stehen. Sondern sich einfach trauen, etwas anderes zu versuchen. Sich nach Papua-Neuguinea, Myanmar oder Mauritius setzen und entlegene Dörfer anbinden. Brücken zwischen Regionen schlagen. Spieler, die miteinander aktiv kommunizieren und kooperieren, um das Spielerlebnis erst vollständig zu machen. Vor allem dieses Miteinander vermisse ich manchmal hier. Threads wie diese stellen das Gegeneinander zu sehr in den Vordergrund. Vielleicht ist die ewige Frage "Warum ist der Andere besser als ich?!?!?!" daher nicht so wahnsinnig zielführend, um sein eigenes Spiel zu verbessern. Vielleicht ist es auch nicht die ewige Bleistiftspitzerei und das Streben nach dem letzten Prozentpünktchen Effizienz, dieser Drang, das "Spiel gewinnen zu wollen". Sondern das Setzen eigener Ziele, die man erreichen möchte und auch realistisch erreichen kann. Und dann die Freude darüber, diese möglicherweise früher erreicht zu haben als geplant. Meine persönlichen Ziele für Otto III besteht beispielsweise darin, a) alle 262 kanadischen Flughäfen und b ) alle meine Allianzpartner mindestens täglich und kostendeckend anzubinden. Es ist so ein gewisser gesellschaftlicher Auftrag, den ich in mir selber verspüre, dass ich diesen erreichen möchte. Zwischenziele dabei waren bzw. sind, für a) zunächst alle Flughäfen mit mindestens vier, dann drei, aktuell zwei und schlussendlich einem Balken an Aufkommen anzubinden, für b ) alle Ziele, die mit einem gewissen Flugzeugtyp realistisch sind, zu befliegen. Auf welchem Platz auf welchem Ranking auch immer ich am Ende stehen könnte, ist dabei völlig irrelevant, weil auch gar nicht in meiner Hand. Selbstverständlich respektiere ich auch alle, deren persönliches Ziel es ist, einfach alles dafür tun, sich möglichst weit oben platzieren zu wollen. Aber ich möchte einfach zufrieden sein, mit dem, was ich geschaffen habe. :)

Bei mir stellte sich die Frage nur aufgrund von Optimierungsgedanken. Ich wollte einfach wissen, wie es denn möglich sei, so viele Flugzeuge zu finanzieren, um Rückschlüsse zu ziehen, warum ich gerade nicht dazu in der Lage bin. Und mir reicht mein Wachstum aus, denn ich möchte recht nah an der Realität bleiben. Das Monopol reizt mich dabei auch nicht :wink:


#8

Naja eigentlich ist es garnicht so schwer.

Wie oben schon gesagt wurde, Erfahrung und Zeit. Ich habe mir z.B. angesehen welche Routen in echt von meinem Hub Airport beflogen werden und das ein wenig kopiert. Für US Airlines ist das besonders einfach, da es viele Statistiken und Daten gibt. Man sollte auch regelmäßig seine Preise den neuen Bedingungen anpassen. Oder man schaut sich mal die großen Airlines genau an, davon kann man auch schon was lernen. Avgeek15 du könntest z.B. schon Geld einsparen, indem du deine Flotte auf 3 Wartungskategorien festlegst.


#9

Hallo Community.

Ich habe mir mal so die Airlines auf meiner Welt ( Hoover ) angeguckt. dabei ist mir aufgefallen das viele Airlines übermäßig viele Flugzeuge haben. Eine Airline hat 29 Boeing 767-300F bei sich in der Flotte, die andere hat 15 Bombardier CRJ 1000 NextGen ER. Und eine andere 16 Boeing 747-8I mit 21 Airbus A321neo light.

Meine Frage: Wie kann man in den Wochen so viele Umsätze machen und sich Flugzeuge leasen die zusammen ( bsp: an den 16 Boeing 747-8I) 174.871.644 AS$ kosten.

Das geht doch eigentlich nicht. Wie kommen diese Spieler an so viele Flugzeuge die so extrem teuer sind ?

es gibt einige aggressive techniken die es beim start einer welt erlauben, raketenhaft zu wachsen, weil der bedarf ungleich höher als das angebot ist.

wirklich sauber ist das nicht aber seitens as ist es schwer zu verhindern. man hat bei hoover einige massnahmen gesetzt um diese effekte zu reduzieren.

im laufe der zeit pendelt sich das ein, aber jene die diese techniken einsetzen haben dann einen riesigen vorsprung erarbeitet.

nach ein paar jahren ist es aber egal.


#10

Was ist dabei nicht wirklich sauber?


#11

die farbe der flugzeuge?  ( SR71 Blackbird )


#12

Wohl eher, dass der Imperator auf Hoover nicht so schnell wachsen kann wie andere. Und daher das System nicht wirklich kennt. Und da es nicht so läuft, wie er sich das vorstellt, kann es nicht mit rechten Dingen zugehen. Ergo: nicht sauber.


#13

es ist nicht sauber weil neuankömmlinge in keiner weise informiert werden und dann hinterher schauen müssen.

es ist ungefähr so als würde ich ein paar leuten jeweils einen vw golf zur verfügung stellen und sagen, sie sollen ein rennen fahren. ein paar haben aber heimlich einen 10l-motor drin.

die sind dann ganz stolz dass sie ja "besser fahren" und die anderen bleiben frustriert zurück


#14

Über was soll informiert werden? Wie man richtig spielt oder was?


#15

genau, ich finde highscore sollte eine telefonhotline einrichten, wer dafür ist hebt seine hand


#16

Naja eigentlich ist es garnicht so schwer.

Wie oben schon gesagt wurde, Erfahrung und Zeit. Ich habe mir z.B. angesehen welche Routen in echt von meinem Hub Airport beflogen werden und das ein wenig kopiert. Für US Airlines ist das besonders einfach, da es viele Statistiken und Daten gibt. Man sollte auch regelmäßig seine Preise den neuen Bedingungen anpassen. Oder man schaut sich mal die großen Airlines genau an, davon kann man auch schon was lernen. Avgeek15 du könntest z.B. schon Geld einsparen, indem du deine Flotte auf 3 Wartungskategorien festlegst.

Aua... bei 11 Flugzeugen schon 6 Wartungskategorien... ja, ein Grund, warum das mit dem Wachstum nicht so richtig funktioniert...


#17

Mal dumm gefragt ... welche Information fehlt für Neueinsteiger, da ich auch überlege, auf Hoover einzusteigen.


#18

Gar keine, Osi. Es kostet mehr credits dort, gibt keine Börse, sonst ist alles gleich (DTA gibt es auch).

Und wenn Du ein bisschen nachdenkst, dann wirst Du schnell wissen, was bei einem neuen Server (und Hoover ist schon noch neu) wichtig ist. Wenn Du es nicht weisst, dann schreib mich z.B. an.


#19

Oh ne, highscore und der Imperator duellieren sich im nächsten Thread. Könnt ihr nicht einfach einmal vor die Tür gehen und das wie zwischen echten Männern regeln?


#20

Oh ne, highscore und der Imperator duellieren sich im nächsten Thread. Könnt ihr nicht einfach einmal vor die Tür gehen und das wie zwischen echten Männern regeln?

Wie in anderen Threads wird auch hier viennabert umgehend "beschossen" wenn er auch nur eine Silbe schreibt - hier wird sich nicht duelliert, sondern hier hackt einer auf einen anderen ein und bei klein geht das rumgehacke insbesondere von highscore hier gewaltig auf die nerven. Ich glaube mit meiner Meinung stehe ich hier nicht allein !